Rezension zu Erbe der Macht Band 1 Aurafeuer – Andreas Suchanek

„Ein lodernder Schmerz peitschte durch seinen Geist. Alex schrie ihn hinaus in die Nacht, ließ ihn eins werden mit den Gewalten. Und während pures Feuer durch seine Adern floss, erwachte tief in seinem Inneren das Erbe der Macht.“ Prolog Pos 87/88

Erscheinungsjahr: 2016
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook / als Sammelband in einem Hardcover

Aurafeuer

Inhaltsangabe:
Seit vielen Jahren wird die magische Welt vor den Menschen durch einen Wall aus purer Magie geschützt. Dieser Wall gerät allerdings in große Gefahr. In Alex erwacht nach dem Tod seines Vorgängers das Erbe der Macht, durch die daraus resultierenden Ereignisse wird das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse durcheinander gebracht. Der Feind versucht unterdessen alles um den Wall zu stürzen. Werden die Lichtkämpfer es schafften dies zu verhindern? Keiner ahnt welche Folgen die Ereignisse für ihre Zukunft haben werden und was hinter all dem steckt. (Quelle: Amazon.de)

Zum Cover:

Das Cover hat mich sofort überzeugt. Ist es nicht magisch und einfach wunderschön? Definitiv. Farblich ist es super getroffen und bringt eine tolle magische Stimmung rüber.

zum Inhalt:

Ich bin sehr lange über diese Reihe gestolpert und habe mich letztendlich dazu entschlossen mit ihr zu beginnen. Was soll ich sagen, ich bin total begeistert. Der Schreibstil des Autors ist sehr locker, natürlich und wirkt nicht verstellt. Es liest sich einfach wie von selbst. Dennoch muss ich zugeben, dass ich Anfang so meine Schwierigkeiten hatte in das Buch rein zu kommen, was allerdings nicht an der Geschichte lag, eher daran, dass ich vorher noch nicht so viele Bücher gelesen habe aus verschiedenen Sichten der Protogonisten. Aber nach den ersten Kapiteln war ich sofort mit dabei und habe die Seiten gerade zu inhaliert. Es ist sogar sehr interessant zwischendurch auch mal die anderen Charaktere kennen zu lernen.

Zu den Charakteren:

Jennifer Danvers: Ich mochte sie von Anfang an. Sie ist vom Charakter her eher das genaue Gegenteil von Alex.

Alexander Kent: Was soll ich sagen. Ich liebe ihn! Kommt als totaler Macho rüber aber hey auch diese Kerle haben einen besonders weichen Kern!

Kevin & Chris: Die beiden sehr sympathischen Zwillinge aus dem Team. Ich mag sie sehr!

Max & Chloe: Das was man von den beiden bisher gelesen hat, sind sie mir definitiv sympathisch. Vor allem auf Chloe bin ich noch sehr gespannt, da sie doch ab und an eine Regel nicht sooooo ernst nimmt *lach*.

Mein Fazit:

Das Erbe der Macht Aurafeuer war für mich ein ganz besonderer Band. Denn er hat mir geholfen wieder bei einigen Dingen in meinem Leben klarer zu sehen und vor allem meine Leidenschaft fürs lesen wieder zu finden. Actionreiche aber auch emotionale Erlebnisse werden geboten mit einem besonderen Charme und Humor.

5 von 5 Sternen


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Staffel:

Staffel 1: Schattenchronik

Band 1: Hier
Band 2: Essenzstab
Band 3: Wechselbalg
Band 4: Feuerblut
Band 5: Silberregen
Band 6: Schattenfrau
Band 7: Schattenzeit
Band 8: Opfergang
Band 9: Silberknochen
Band 10: Ascheatem
Band 11: Zwillingsfluch
Band 12: Allmacht

Spin Off: Die Chroniken der Archivarin (zwischen Band 12 und 13 lesen)
Band 1: Der Verschollene Mentiglobus (Rezension folgt)


Rezensionen zu weiteren Bänden der zweiten Staffel:

Staffel 2

Band 13: Onyxquader

11 Antworten auf „Rezension zu Erbe der Macht Band 1 Aurafeuer – Andreas Suchanek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s