Rezension zu Das Erbe der Macht Band 5: Silberregen – Andreas Suchanek

„Enge. Seine Brust wurde in einen Würgegriff gezogen , sein Innerstes zermalmt. Die Erinnerungen kamen wie ein Sturm über ihn, sein Körper zitterte. Max krümmte sich zur Seite und erbrach sich.“ Zitat aus dem Buch Seite 132

Erscheinungsjahr: 2016
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook / als Sammelband in einem Hardcover

Inhaltsangabe:Silberregen

Max ist nach langem Heilschlaf erwacht. Um das erlebte Grauen zu verarbeiten, wird er zum Psychologen des Castillos geschickt. Der hat eine ganz besondere Fähigkeit, die Max‘ Seele heilen soll. Doch will dieser überhaupt geheilt werden? Unterdessen geht die Jagd nach den Sigilsplittern weiter. Alex und Jen bekommen es mit einer noch nie dagewesenen Herausforderung zu tun. Und natürlich sind auch ihre Feinde nicht weit. (Quelle: Amazon.de)

Zum Cover:

Ist das Cover nicht super? Ich glaube es wird kein Cover geben was mich nicht anspricht. Das Silber das dort in den Vordergrund rückt spielt in dem Band eine sehr große Rolle.

zum Inhalt:

In den ersten Kapiteln werden wir mit einem sehr emotionalen Post ergriffen, der mich wie viele sich denken können sehr mitgezogen hat. Ich war fasziniert wie sehr ich mich in die Person hineinversetzen konnte. Denn alles was sie erleiden musste schrie gerade zu nach Schmerz und Leid. Ich musste das ein oder andere mal schwer schlucken. Andreas Suchanek hat es geschafft eine sehr echte emotionale Ebene zu schaffen.

In diesem Band lernt man auch Max besser kennen. Vielleicht nicht von seiner besten Seite, aber ich bin sicher, dass wir noch viel von ihm hören werden. Denn das was er erleiden musste prägt ihn schwer. Durch das, lernen wir eine weitere Person kennen die ich einfach nur genial finde. Wer das ist? Nun ja…lest selbst ! Die Methoden die er anbietet, sind wenn man den Grund weg lässt warum eine Person dort hingeht, wahrlich zum brüllen!

Während wir das lesen begeben sich Alex, Jen und Clara auf den Weg den nächsten Sigilsplitter zu bergen. Wieder einmal habe ich den Teil in nicht mal einem Tag gelesen. Der Autor schafft es immer wieder aufs Neue die Spannung im richtigen Moment zu steigern und konstant zu halten. Der Schreibstil bleibt locker , was sich durch das gesamte Buch erstreckt. Außerdem war der Ort an dem das Team sich begibt absolut faszinierend und wunderschön bildlich erklärt.

Natürlich schlafen unsere Feinde auch nicht…Doch es gibt auch ein sehr schönes Widersehen mit einem „Freund“ mit dem ich nicht gerechnet hatte. Und wieder einmal war ich unglaublich geflasht über den Ideenreichtum von Andreas Suchanek.

Mein Fazit:

Dieser Band war ein absolutes spannendes und emotionales Erlebnis und gehört zu eine meiner lieblingsbände! Ich liebe die nicht vorhersehbare Handlung und freue mich riesig auf den nächsten Teil.

5 von 5 Sterne


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Staffel:

Staffel 1: Schattenchronik

Band 1: Aurafeuer
Band 2: Essenzstab
Band 3: Wechselbalg
Band 4: Feuerblut
Band 5: Hier
Band 6: Schattenfrau
Band 7: Schattenzeit
Band 8: Opfergang
Band 9: Silberknochen
Band 10: Ascheatem
Band 11: Zwillingsfluch
Band 12: Allmacht // FINALE

Spin Off: Die Chroniken der Archivarin (zwischen Band 12 und 13 lesen)
Band 1: Der Verschollene Mentiglobus (Rezension folgt)


Rezensionen zu weiteren Bänden der zweiten Staffel:

Staffel 2

Band 13: Onyxquader

10 Antworten auf „Rezension zu Das Erbe der Macht Band 5: Silberregen – Andreas Suchanek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s