Rezension zu Das Erbe der Macht Band 10: Ascheatem – Andreas Suchanek

„Sie lag im Bett, war angeschlossen an Schläuche. Hoffnungslosigkeit kroch in ihre Arme wie eiskaltes Wasser. Sie konnte den Arm nicht mehr heben, die Decke nicht zurückschlagen. „Ein paar Jahre ans Bett gefesselt, das wird dir guttun.“ Zitat aus dem Buch Kapitel 10 Seite 57

Erscheinungsjahr: 2016
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook / als Sammelband in einem Hardcover

Ascheatem

Inhaltsangabe:

Max begibt sich in die Höhle des Löwen. Um Leonardo zu retten, geht er aufs Ganze. Doch hat er überhaupt eine Chance? Unterdessen betreten Jen, Alex, Chloe, Chris und Nikki den Boden von Arctica. Hier liegen die legendären Silberknochen verborgen, die das Siegel zur Traumebene darstellen. Das letzte Wettrennen gegen die Schattenfrau beginnt. (Quelle: amazon.de)

Zum Cover:

Tolles passendes Cover, dass durch die richtige Farbgestaltung und dem richtigen Motiv ein absoluter Hingucker ist. Ich glaube es gibt keines der vorherigen Covers, die ich nicht absolut genial finde.

Zum Inhalt:

Die Verfolgung der Schattenfrau ist in vollen Gange und bringt unsere Freunde Alex, Jen, Chloe, Chris und Nikki in große Gefahr. Sie müssen sich auf eine gefährliche Reise in ihre Träume machen, um dort ihre inneren Dämonen zu bekämpfen. Denn der Grad zwischen Wirklichkeit und Traum ist nicht gerade sehr groß.
Währenddessen befindet sich Max bei den Schattenkriegern, wo er die ein oder anderen Tests über sich ergehen lassen muss, um seine Mission zu erfüllen. Das was er erlebt, ist äußerst spannend und ich habe bis zuletzt total mit gefiebert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Außerdem war ich einmal mehr von seinem Einfallsreichtum beeindruckt. Ein pfiffiges Kerlchen *grins*.

Ich Liebe diesen Teil vom Erbe der Macht, denn die Traumebene ist absolut anschaulich und faszinierend erklärt. Andreas Suchanek hat ein Talent dafür, seine Leser immer wieder aufs neue in seinen Bann zu ziehen.
Es macht immer wieder Spaß, nach Hause in die Welt der Lichtkämpfer zu kommen, und den Alltag einfach vergessen zu können. Der Schreibstil bleibt konstant locker und ist einfach super zum lesen. Ich liebe ihn.

In diesem Band erfahren wir auch mehr über unsere Freunde, denn durch die Erfahrungen in der Traumebene, lernen wir auch ihre größten Ängste kennen und können so vieles besser verstehen. Es geht in manchen dieser Kapitel auch sehr emotional zu. Ich liebe diese Szenen von Andreas, da er mit einer absolut schönen Art und Weise, die Gefühle an den Leser bringt wie kein anderer…

Mein Fazit:

!!!ACHTUNG SUCHTGEFAHR!!!

Eine tolle Fortsetzung die mich total in seinen Bann gezogen hat. Ich konnte kaum aufhören zu lesen und bin schon ganz hippelig was im nächsten Band auf unsere Freunde zukommt…

 

5 von 5 Sternen


 

Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Staffel:

Staffel 1: Schattenchronik

Band 1: Aurafeuer
Band 2: Essenzstab
Band 3: Wechselbalg
Band 4: Feuerblut
Band 5: Silberregen
Band 6: Schattenfrau
Band 7: Schattenzeit
Band 8: Opfergang
Band 9: Silberknochen
Band 10: Hier
Band 11: Zwillingsfluch
Band 12: Allmacht // FINALE

Spin Off: Die Chroniken der Archivarin (zwischen Band 12 und 13 lesen)
Band 1: Der Verschollene Mentiglobus (Rezension folgt)


Rezensionen zu weiteren Bänden der zweiten Staffel:

Staffel 2

Band 13: Onyxquader

Eine Antwort auf „Rezension zu Das Erbe der Macht Band 10: Ascheatem – Andreas Suchanek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s