Rezension zu Heliosphere 2265 Band 6 – Die Bürde des Captains // HALBFINALE – Andreas Suchanek

 „Immer wieder versuchte Jayden, sich zu bewegen, den Arm hochzureißen; irgendwas zu tun. Doch sein Körper wollte einfach nicht gehorchen.“ Zitat aus dem Buch Kapitel 7 Seite 150.


 

Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook / als Sammelband in einem Hardcover

Inhaltsangabe:helios6.jpg

Ein letztes Mal soll Captain Cross zu einer Mission mit der HYPERION aufbrechen. Sein Tod ist bereits beschlossen – und nicht nur der Seine. Doch Jayden ist durch Sarah McCall vorgewarnt und überdenkt seine nächsten Schritte. Wofür wird sich der Kommandant des ersten Interlink-Kreuzers der Menschheit entscheiden? Eines scheint klar: Egal welche Richtung er am Ende einschlägt, den Preis werden Menschen zahlen müssen, die ihm nahestehen. (Quelle: amazon.de)

Zum Cover:

Toll in Szene gesetzte Elemente mit super Farbgestaltung. Ein Hingucker.

Zum Inhalt:

Kaum ist die Hyperion vom stillen Sektor zurück, soll Captain Jayden Cross schon wieder auf eine Neue Mission geschickt werden, bei der er noch nicht ahnt, dass er bei dieser eigentlich nicht mehr lebendig zurück kehren soll. Doch gerade die Verräterin bringt ihn in seinem Glauben an die Solare Union ins Wanken, denn sie erklärt ihm, dass nicht alles so ist wie es nach außen hin scheint. Es fällt ihm schwer ihr zu vertrauen, denn warum sollte er das tun? Erst als es fast dem Ende zugeht beginnt er zu verstehen. Und sein Fehler wird einigen Menschen das Leben kosten.

Dieser Band war eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Der Autor versteht es mal wieder die Spannung aufrecht zu erhalten. Der Schreibstil bleibt super zu lesen. Man versinkt quasi in diesem. Jeder Charakter hat sich weiter entwickelt und sie wirken so echt, dass es ein wahnsinnig tolles Erlebnis ist teil von ihrer Welt zu sein. Keiner wird vernachlässigt, jeder bekommt seinen Moment…und das ist so unfassbar schön. Die Crew wird immer „DIE“ Crew bleiben.

Mir taten die Protogonisten wahnsinnig leid. Ich habe so mit ihnen gefiebert, das ich meinen Adrenalin Pegel kaum senken konnte. Und dieser Cliffhanger erst *auf die Stirn hau*. Ich dachte ich komm nicht mehr klar. Dein Ernst Andreas Suchanek?
Nachdem ich diesen verdaut hatte konnte ich immer mehr Puzzelteile zusammenfügen. Doch für alle reicht es noch nicht…Die große Frage bleibt noch im Raum. „Was ist das Große Ganze ? „.

Mein Fazit:

!!!ACHTUNG SUCHTPOTENZIAL!!!

Ganz tolles Halbfinale mit ganz vielen Offenbarungen und Action. Ich freue mich so das ich gleich weiter lesen kann….

5 von 5 Sternen


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Zyklus:

ZYKLUS 1

Band 1: Das Dunkle Fragment
Band 2: Zwischen den Welten
Band 3: Enthüllungen
Band 4: Das Gesicht des Verrats
Band 5 Im Zentrum der Gewalten
Band 6: Hier
Band 7:
Band 8:
Band 9:
Band 10:
Band 11:
Band 12:


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s