Rezension zu Heliosphere 2265 Band 8 – Getrennte Wege – Andreas Suchanek

„Irgendwann, werde ich jemanden mit geringerer Priorität einordnen, als er es verdient. Und dann rollt die Lawine.“


Erscheinungsjahr: 2013

Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook / als Sammelband in einem Hardcover

 

Inhaltsangabe:Helios 8,1

Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwhelios8en führt – wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig. (Quelle: amazon.de)

Zum Cover:

Dieses Cover finde ich super gelungen. Das was darauf zu sehen ist, passt perfekt zum Inhalt des Buches. Die Farbgestaltung ist sehr gut gewählt. Ich habe dieses mal zwei Cover rein, da ich sie beide toll finde !!!

Zum Inhalt:

Die Crew der Hyperion kommt einfach nicht zum durchatmen. Kaum, dass ihr Schiff wieder instand gesetzt wurde, werden Captain Jayden Cross und Alpha 365 von Admiral Santana Pendergast auf eine neue Mission geschickt. Sie sollen endlich einen Weg finden die Kommandochips entfernen zu können.
Auch Tess Kensington und Lukas Akoskin werden zeitgleich auf eine Mission geschickt, die nicht minder gefährlicher ist.
Wieder kommt es zu einem Verrat, der alles ins Wanken bringt. Auch bei Cross und Alpha 365 wird es brenzlig. Werden Sie es schaffen?

Dieser Teil geht genauso spannend und Actionreich weiter, wie der vorherige aufgehört hat. Der Autor weiß einfach, wo er seine Geschichten ansetzen muss, um seine Leser mitzureisen. Auch dieses mal hat er es wieder geschafft. Ich bin so süchtig nach dieser Serie, dass ich kaum etwas anderes lesen möchte. Ich freue mich, dass ich noch sooooo viiiiele Teile vor mir habe.

Es ist absolut faszinierend wie es der Autor schafft verschiedene Handlungsstränge so super zu gestalten. In diesem Band lesen wir zwei verschiedene Handlungsstränge, wobei eine davon definitiv im nächsten Band weiter erzählt wird.
Ich war mehr als erstaunt, was Cross und Alpha 365 alles heraus gefunden haben und zu was Sjörberg alles fähig ist. Doch nicht alles endet in Trauer…es gibt sogar einen  Hoffnungsschimmer am Ende des Bandes, der mir sogar ein paar Tränen in die Augen gedrückt hat. Ich war mehr als erleichtert…

Ich hoffe das sich alle endlich etwas erholen können…Ich leide richtig mit ihnen und hoffe, dass es jeder einzelne schafft, mit dem was passiert ist umzugehen….

Mein Fazit:

!!!ACHTUNG SUCHTPOTENZIAL!!!

Tolle Fortsetzung. Meine Sucht findet einfach kein Ende. Freue mich riesig auf den nächsten Teil und bin mir sicher, dass auch hier uns Andreas Suchanek überraschen wird, denn das kann er!

5 von 5 Sternen


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Zyklus:

ZYKLUS 1

Band 1: Das Dunkle Fragment
Band 2: Zwischen den Welten
Band 3: Enthüllungen
Band 4: Das Gesicht des Verrats
Band 5 Im Zentrum der Gewalten
Band 6: Die Bürde des Captains // HALBFINALE
Band 7: Die Opfer der Entscheidung
Band 8: Hier
Band 9:
Band 10:
Band 11:
Band 12:


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s