Rezension zu Die Chroniken der Zehn Band 2: Die Vergessene Stadt – Nina Hirschlehner


** Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst! **

Fakten zum Buch

Titel: Die Chroniken der Zehn: Die Vergessene Stadt
Autorin: Nina Hirschlehner
Seitenanzahl: 405 Seite

Inhaltsangabe:

© Nina Hirschlehner

Frieden zwischen Mutationen und Jägern – Aber um welchen Preis?
Seit dem Tod ihres Bruders hat Elisa den Kontakt zu den Kreismitgliedern bestmöglich gemieden. Ihr neues Leben in der Vergessenen Stadt gefällt ihr gut, allerdings weiß sie, dass sie hier nicht glücklich werden kann. Zumindest nicht, solange der Mörder ihres Bruders noch da draußen ist


Cover:

Das Cover sieht ähnlich aus wie in Band 1. Jedoch wird der Mond hier sehr hervorgehoben, was ein schöner Eye-Catcher ist. Die Farbgestaltung ist wieder super in Szene gesetzt.

zum Inhalt:

Ich kann nur sagen….Wow. Mich hat Band 2 wieder absolut in die wahnsinnig tolle Welt, die die Autorin geschaffen hat hineingezogen. Ich konnte das Kindle nicht aus der Hand legen, es fiel mir schwer überhaupt an etwas anderes zu denken, deswegen habe ich diesen Teil gerade zu verschlungen. Dazu trägt natürlich auch der bildhafte und leichte Schreibstil von Nina Hirschlehner bei. Denn dieser ist einfach super!!!

Die Entwicklung die Elisa durchgemacht hat, hat mich erschreckt. Ich kannte sie als taffes und liebes junges Mädchen und das was ich nun kennen lernen durfte, war eine erwachsene „Neue“ Liz. Oder wie manche sie nun von ihren „damaligen Freunden“ nennen, die „Königin der Dunkelheit“, denn Elisa hat sich 3 Jahre nicht mehr blicken lassen. Der Schmerz, der Alex hinterlassen hat, als dieser ihren Bruder ermordet hat saß einfach zu tief…Keiner hatte sich um sie gesorgt. Jeder war „einfach“ nur gegangen und hatte sein leben gelebt, ohne an sie zu denken. Der Hass auf den Kreis und vor allem auf Alex steigen ins unermessliche…Ein Wiedersehen scheint kaum möglich ohne Blutvergießen…Der Kreis hat seine Aufgabe die Welt vor den Mutationen zu schützen nieder gelegt, denn es gibt keine mehr. Und das merkt man, denn es war befremdlich von Alex und Lea zu lesen, wie sie abends einen ganz normalen Filmeabend verbringen. Oder Jack, der sehr intensiv über seine Zukunft nachdenkt…ob da noch jemand Platz in dieser hat, dass müsst ihr schon selbst heraus finden.

Die Ereignisse, als der Kreis mehr „ungewollt“ als „gewollt“ wieder zusammen kommen muss, lassen mich geschockt zurück. Ich war fassungslos. Das hin und her zwischen zwei meiner absoluten Lieblings Charaktere lassen mich auf mehr hoffen *grins*, ich denke viele wissen von wem ich rede *schwärm*. Gegen Schluss war ich geschockt, denn ich hatte zwar „so etwas“ geahnt, aber wollte es nicht wirklich wahr haben. Ich bin so gespannt was „ER“ dazu sagt.

mein Fazit:

Die Autorin hat hier eine wunderbare Fortsetzung geschaffen, die einen regelrecht zwingt weiter zu lesen, da die Spannung sich von Kapitel zu Kapitel steigert. Für mich eine ganz tolle Fantasy Trilogie und ich freue mich auf Band 3. Danke für dieses tolle Leseerlebnis.

5 von 5 Sternen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s