Rezension zu „Schwert & Meister“ Band 1 MERVARON- Florian Clever

Mein Fazit:

Ein toller Auftakt für die 6-teilige Reihe, in der die Spannung in jedem Kapitel immer weiter anstieg. Ich war fassungslos, ergriffen und einfach überwältigt von der Idee rund um den Glauben MEVERONS… ich bin gespannt wie es weitergehen wird. Absolute Leseempfehlung!

Inhaltsangabe:

Schwert und meister

© Florian Clever

Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter.

Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt.


SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgen Sie Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn, ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes Leben.

Cover:

Das Cover hat mich fasziniert und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Die Farbgestaltung ist sehr gut in Szene gesetzt.

Meine Meinung:

Lieber Leser,

möge Mervaron, Gott der Handwerker und Bauern, Frahinda, die Göttin der Liebe, Navenva, die Göttin des Krieges und Taront, der Gott des Schicksals, Uthabris, Gott des Handels und der List euch in eurem Tun und Handeln beistehen.

Denn oft kommt es anders als man es erwartet…


Ich muss gestehen, dass ich anfangs kurze Schwierigkeiten hatte in die Geschichte rein zu kommen, aber so schnell wie sie gekommen sind waren sie auch schon vorbei und ich war bei 60 Prozent des Buches. Ich war selbst verblüfft wie sehr mich der Autor mit seinem Schreibstil in seine mittelalterliche Geschichte rund um den Glauben MERVARONS gezogen hat.

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und besitzen eine besondere Tiefe, das einem als Leser sofort auffällt. Die Welt in der die Geschichte spielt ist gut durchdacht und bildlich erklärt. Außerdem zeigt uns der Autor am Anfang eine Karte, an der man sich orientieren kann. Ich finde so etwas immer sehr hilfreich und faszinierend, wie viel Arbeit er sich damit gemacht hat.

Die Ereignisse rund um das Schürfen von Niyn – was mich sehr fasziniert hat –  kommen glaubhaft rüber und schaffen in mir ein Gefühl des nach Hause kommens. Ich habe mit Glen und seinem Vater mitgefiebert und war gegen Schluss den Tränen nahe, denn es war sehr emotional. Ganz davon abgesehen dass ich in DIESER einen Szene eine verdammte Gänsehaut hatte *Haare rauf*. Ich frag mich immer noch was mit mir nicht stimmt. Wie kann man in solchen Szenen bitte so ergriffen sein? Ich kann es euch sagen. Durch den emotionalen Schreibstil des Autors hat er mich so in diese eine Szene gezogen, dass ich das Gefühl hatte selbst Glen zu sein.

Ich werde die Geschichte weiterhin verfolgen und ich kann sie nur jedem ans Herz legen.

…..Taront , der Gott des Schicksals wird euch den Weg weisen…Denn die Schlucht Grachmyr im Reich der Askeleons macht sich bemerkbar! Rüstet euch zum Kampf…

** Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst! **


Meinungen anderer Blogger zum Buch:

The Librarian and her Books (externer Link) –> ***** 5 Sterne

 

3 Gedanken zu „Rezension zu „Schwert & Meister“ Band 1 MERVARON- Florian Clever

  1. Pingback: Rezension zu Schwert & Meister Band 1: Mervaron von Florian Clever | The Librarian and her Books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s