Rezension zu HIT DELETE – Nina Hirschlehner

„Die Neue Geschichte von Nina Hirschlehner hat mich berührt und mir ganz deutlich eine Sache vermittelt. Hilfe sollte man in jedem Fall immer und überall annehmen, denn es könnte deine letzte Chance sein „frei“ zu sein.“

Inhaltsangabe:

51O8yE2OqRL
© Nina Hirschlehner

Chloe hat ein Geheimnis. Eines, das sie vor der ganzen Welt bewahren muss, weil sie es ihrer Großmutter vor deren Tod versprochen hat. Es zerreißt Chloe innerlich, mit niemandem darüber sprechen zu können – nicht einmal mit ihrer besten Freundin.

Erst als sie auf Trace stößt, wird Chloe klar, dass sie gar nicht die Einzige ist, die von Dämonen heimgesucht wird. Von Erinnerungen, die einfach alles zu zerstören scheinen. Sie macht es sich zur Aufgabe, herauszufinden, was sich hinter ihm verbirgt. Aber genau wie Chloe bleibt Trace stur.

Fakten zum Buch:

Autorin: Nina Hirschlehner
Erscheinungsdatum: 21.07.2019
Seitenanzahl: 342
Format: E-Book / Taschenbuch / Hardcover


Meine Meinung:

Dieses Buch ist das zweite Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe und ich habe es nicht bereut. HIT DELETE verbreitet eine Message bei der es mir schwer fiel die Tränen zurück zu halten.

Aber ich beginne erst einmal euch zu erzählen, um was es denn „Spoiler frei“ natürlich, in diesem neuen Buch Baby geht.

Wir lesen hier aus zwei Handlungssträngen. Der eine ist der von Chloe, eine für mich sehr ruhige und doch starke Persönlichkeit, die im laufe des Buches sich sehr schön weiter entwickelt hat. Der andere Handlungsstrang beinhaltet den von Trace. Ein sehr trauriger und ebenfalls sehr ruhiger Charakter. Es war schwer ihn anfangs einzuschätzen, aber das hatte auch seinen Grund, den ich euch allerdings nicht vorweg nehmen möchte.

Alle beide verbindet etwas…etwas über das beide nicht reden wollen. Ein Geheimnis, dass dunkler nicht sein könnte. Eine Vergangenheit die einen nicht los lässt. Bilder die einem Nachts den Schlaf rauben…und eine Liebe, die aus einem Geheimnis wächst.

Die Autorin hatte mich ab den ersten Seiten komplett in ihre Geschichte gezogen. Ihr Schreibstil ist wie ich es von ihrer vorherigen Buch Trilogie „Die Chroniken der Zehn“ kannte, flüssig und schön zu lesen. Die Ereignisse haben mich gepackt und mich immer weiter lesen lassen. Mir fiel es schwer mein Kindle aus der Hand zu legen, denn ich wollte den Geheimnissen der beiden auf die Spur kommen. Auch wenn ich vorher schon ein kleines bisschen geahnt habe, wohin die Geheimnisse führen könnten, hat mich die Spannung die von Seite zu Seite gestiegen ist nicht im Stich gelassen. Denn es geht nicht nur um die Geheimnisse, sondern auch um das was solche aus einem Menschen machen können. 

Ich muss hier wirklich aufhören, denn sonst würde ich euch das komplette Buch verraten und das kann und ich will ich nicht, denn es war ein wirklich schönes Leseerlebnis, dass mich am Ende in Tränen ausbrechen lies. Selbst jetzt wenn ich mir meine Rezension durchlese muss ich schlucken. Die „Message“ die Nina Hirschlehner mit den letzten Seiten verbreitet, hat mich so getroffen, dass ich mir vorgenommen habe darauf näher einzugehen. Denn solche Dinge müssen besprochen und auf sich aufmerksam gemacht werden.

Ich frage euch nur, wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr ein Geheimnis waren müsstet, dass ihr niemanden anvertrauen dürft? Was würde es körperlich aus euch machen? 

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, denn manchmal muss man sich auch fragen ob manche Geheimnisse das wirklich wert sind!

 

2 Antworten auf „Rezension zu HIT DELETE – Nina Hirschlehner

Schreibe eine Antwort zu Aurora Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s