Interview mit Nina Hirschlehner

Nina-Hirschlehner_1128396332_1532619446813_xxl
© Nina Hirschlehner
Nina Hirschlehner wurde am 22.01.1995 in Steyr (Oberösterreich) geboren, wo sie auch zur Schule ging.

2014 machte sie ihren Abschluss an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Steyr mit dem Ausbildungsschwerpunkt Design und Produktinnovation. Das Thema ihrer Abschlussprüfung war schon damals „Die Entstehung eines Fantasyromans“.

Hier könnt ihr euch die schon erschienen Werke von Nina Hirschlehner ansehen.


Hallo liebe Nina,
durch deine Neuerscheinung HIT DELETE bin ich noch neugieriger auf dich geworden, denn du greifst hier ein Thema auf, dass in meinen Augen besonders wichtig ist. 
Fangen wir also mit der Fragerunden an 😀


Würdest du für die Leser erst einmal beschreiben, was für Bücher du schreibst? Und was dir besonders wichtig dabei ist?
Ich schreibe Fantasy und Jugendbücher. Besonders bei Letzterem ist es mir besonders wichtig, eine starke Message in die Geschichte einzubauen – wie zum Beispiel bei HIT DELETE und Lass uns Träume sammeln.

Aus welchem Grund hast du mit dem Schreiben begonnen? Seit wann schreibst du?
Ich schreibe seit etwa 2010, mein erstes Buch habe ich Ende 2014 veröffentlicht. Der Weg zum Schreiben war sehr lang und es gab viele kleine Einflüsse, die mich schlussendlich zum Schreiben gebracht haben. Der Hauptgrund war allerdings ein Buch, das ich mal gelesen habe. Ich war gefesselt und wollte auch so etwas erschaffen (vielleicht sogar etwas besseres (; )

Welche Szene von HIT DELETE hat dich am meisten berührt ? Positiv sowie negativ?
Ich habe sehr viele Lieblingsszenen aus dem Buch. Natürlich möchte ich jetzt nicht spoilern und behalte den emotionalsten Moment für mich (;
Aber eine ganz besondere Szene ist, als sich Chloe ins Auto setzt und nach Boston fährt. Es verlangt ihr einiges ab und zeigt, wie tief die Verbindung zu Trace tatsächlich ist.

Wenn du ein Protagonist aus einem deiner Bücher sein könntest, welcher wäre das und warum?
Savannah aus Dark Spells. Weil Shadow 😀
Nein, ich finde Savannah wahnsinnig faszinierend und kann mich sehr gut mit ihr identifizieren. Außerdem ist sie sehr mächtig.

Woher kommen eigentlich all deine Ideen? Hast du jemanden oder etwas was ich dich ganz besonders inspiriert?
Die Ideen hatte ich schon immer. Sie stammen aus ganz banalen Situationen – aus dem Alltag, aus Liedern. Mich inspiriert eigentlich alles.

Du greifst in HIT DELETE  ein ganz wichtiges Thema auf! Wie kamst du auf die Idee genau diese „Message“ weiter an uns Leser zu bringen?
Ich finde, es ist ein wirklich wichtiges Thema, das oft unter den Tisch gekehrt wird. Menschen verschließen oft die Augen davor, so wie auch im Buch. Wenn man sich umhört, findet man immer wieder Leute, die den Begriff achtlos verwenden. „Ich bin heute so depressiv!“ oder „Das macht mich depressiv.“ Ich denke, dass vielen gar nicht bewusst ist, was dahinter wirklich steckt. Darauf möchte ich aufmerksam machen.

Welches deiner bisherigen Werke – und das sind ja nicht wenige – ist dir am emotionalsten oder am schwersten gefallen zu schreiben?
Die emotionalsten Bücher gehen mir tatsächlich am leichtesten von der Hand. „Lass uns Träume sammeln“ zum Beispiel ist wahnsinnig emotional für mich und doch hat es sich wie von selbst geschrieben. So auch HIT DELETE.

Ich habe auf deiner Homepage gesehen, dass sich dort „Liebeserklärungen“ befinden, darf ich dir auch eine schicken? 😉
Aber gerne doch. Ich ergänze sie mit Freude 😘

Wenn du könntest, welchen Traum würdest du dir am liebsten erfüllen? Eine tolle Autorin bist du ja schon, aber ich bin mir sicher, dass es noch etwas gibt, dass dich total glücklich machen würde.
Tatsächlich war der Traum, selbstständige Autorin zu sein, der aller größte – und den habe ich mir ja nun erfüllt. Ich bin noch auf der Suche nach einem neuen „großen Traum“. In der Zwischenzeit habe ich noch ein paar kleinere, die ich mir gerne erfüllen würde: ein Buch von mir im Buchhandel zu sehen, zum Beispiel. Das wäre für mich etwas ganz Besonderes. 💙


Ich danke dir für dieses tolle Interview liebe Nina.
Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht dir die Fragen zu stellen und natürlich auch deine Antworten zu lesen 😀 Ich hoffe auch euch hat es gefallen und ihr konntet euch ein tolles Bild von Nina Hirschlehner machen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s