Rezension zu Die Chroniken der Seelenwächter Band 31: Das Lied der Schatten von Nicole Böhm

Wow. Ich war von Anfang an wieder mitten im Geschehen. Die Ereignisse haben mich nicht mehr los gelassen und am Ende wollte ich nur eins…weiter lesen!!!

Inhaltsangabe:

fb_img_15646392229424790418669747511690.jpg
© Nicole Böhm

Der Kampf gegen das Böse geht weiter. Während Akil mit aller Macht versucht, Kedos auszuschalten, suchen William und die Dowanhowee nach einer Möglichkeit, den Dämon einzusperren. William rennt die Zeit davon, denn er kämpft nicht nur gegen Kedos in der Vergangenheit, sondern muss auch seinen Freunden in der Zukunft mitteilen, dass sie den Dämon nicht töten dürfen.
Auch für Jess spitzt sich die Lage zu. Gefangen zwischen den Welten stürzt sie von einer Vision in die nächste und verliert immer mehr den Bezug zur Realität.

Fakten zum Buch:

Titel: Die Chroniken der Seelenwächter Band 31: Das Lied der Schatten
Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 142 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.08.2019


Cover:

Das Cover ist absolut passend zum Inhalt des Buches. Denn wir sehen darauf den Wandler, der damals und heute eine große Rolle spielt. Die Farbgestaltung lässt es traurig und düster wirken, was ebenfalls sehr gut passt, denn der Mann auf dem Bild ist in der Einsamkeit gefangen.

Meine Meinung:

Nicole Böhm hat es auch hier wieder geschafft, mich absolut in ihren Bann rund um Die Welt, das Chaos der Seelenwächter und den Dämon Kedos zu ziehen.

Wir lesen hier wieder aus verschiedenen Handlungssträngen.

  1. Jess & der Wandler
  2. Jaydee
  3. Will und die Dowanhowee
  4. Akil und Kedos
  5. Zac und Jess’s Mum

Ihr seht, es geht genau so rasant weiter wie der letzte Band, aber nicht weniger spannend. Ganz im Gegenteil. Ich konnte das Kindle schlicht weg nicht aus der Hand legen. Die Spannung war schon ab den ersten Seiten vorhanden, was mich nur dazu brachte das gelesene gerade zu aufzusaugen.

Wir kommen der Antwort wie man Kedos besiegen kann immer näher, oder wissen wir es sogar schon? Ganz tief in uns drinnen? Hört in euch, vielleicht kennt ihr die Antworten bereits und euer Geist hat sie vor euch verschlossen.

Besonders hat mir der Handlungsstrang von Jess gefallen. Ich habe hier mitgefiebert und war erstaunt über ihr Potenzial, denn ich glaube das sie uns noch ganz schön vom Hocker hauen wird. Ob positiv oder negativ, dass bleibt mal so dahin gestellt. Denn hier bekommen wir auch einen kleinen Hinweis auf etwas, dass anders gemeint war als ich anfangs dachte. Die Prophezeiung spielt hier eine ganz besondere Rolle.

Aber auch Jaydee hat mir, nun sagen wir regelrecht Sorgen bereitet, denn er ist so zerrissen von seinem Gespräch mit seiner Schöpferin, dass er droht den Halt zu verlieren.

Ob Jess ihn noch rechtzeitig ankern kann, bevor er eine absolute Dummheit begeht?

5 von 5 Sternen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s