Rezension zu „Wenn ich deine Wahrheit kenne“ Band 1 von Josie Charles

„Wow. Diese Geschichte hat mir gezeigt, dass es oft falsch ist seinen eigenen Vorurteilen glauben zu schenken. Denn oft muss man diesen eine Möglichkeit geben, ihr wahres Gesicht kennen zu lernen. „

Inhaltsangabe:

Josie charles
© Josie Charles

Als Mia ihr Studium in Berkeley beginnt, ist ihr sofort klar: Slater Thorn ist der Mistkerl, der ihre Schwester Lea bedroht und von der Uni geekelt hat. Kurzerhand beschließt sie, Rache an dem beliebten Eishockey-Spieler und Frauenschwarm zu nehmen. Sie nimmt sich vor, sein eiskaltes Herz zu brechen, doch Slater verhält sich vollkommen anders als erwartet. Mit seiner offenen Art zieht er Mia in seinen Bann. Ist das nur eine Masche, um sie ins Bett zu kriegen? Mit allen Mitteln versucht Mia, Slaters Charme zu widerstehen – bis sie die wahre Bedrohung erkennt …

Cover:

Ist das Cover nicht einfach nur Wow? Ich liebe es. Es beinhaltet so viel Details, die in dem Buch so wichtig sind.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist das dritte Buch was ich von Josie Charles lese und was soll ich sagen, ich bin einfach nur überwältigt. Die Autorin schafft es eine Liebesgeschichte so darzustellen, dass es weder nach Klischee klingt noch langweilig ist. Ganz im Gegenteil, mich hat die Geschichte rund um Mia und Slayter nicht mehr los gelassen, schon der Anfang war für mich sehr gelungen. Eine ganz andere Art die „Vergangenheit“ zu verarbeiten.

Der Wechsel zwischen Slayter und Mia hat mir sehr gut gefallen, denn so konnte ich mich wahnsinnig gut in den jeweils anderen hineinversetzen.
Die Autorin hat ihren beiden Hauptprotagonisten eine solche Tiefe, Charme und Charakter gegeben, dass ich das Gefühl gehabt habe, ich würde beide vor mir sehen und vor allem das Geschehene mit ihnen fühlen.

Das Ende war so nervenaufreibend, emotional und doch wunderschön, dass ich fast im laufen gelesen habe, da ich so aufgeregt war. Ich konnte mir am Schluss ein erleichtertes Seufzen nicht entgehen lassen.

Dieses Buch gehört zu meinem Jahreshighlight 2019, denn ich bin immer noch der Meinung eine Liebesgeschichte zu schreiben kann jeder, aber dieser Geschichte einen großen Funken leben einzuhauchen, nicht. Josie Charles hat wieder einmal bewiesen das sie es nicht nur kann, sondern ihre Geschichten lebt.

Denn oft sind Vorurteile nicht richtig und machen das Leben nur noch komplizierter.

Auch was die Liebe angeht, so reichen gerade mal 8 Bilder um einem Menschen zu zeigen, wie sehr man ihn liebt!

Für mich ganz klar, eine Leseempfehlung und wenn ich könnte würde ich 10 Sterne vergeben!

 

5 von 5 Sternen *****

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s