Rezension zu Heliosphere 2265 Band 39: Das Erwachen von Andreas Suchanek

Wenn du glaubst es wird nicht schlimmer, kommt Herr Suchanek und legts in Trümmer. Mal ehrlich, dieser Band war gespickt mit Spannung, Emotionen und gaaaaaanz viel Angst um die Crew.

Inhaltsangabe:

Band 39
© Andreas Suchanek / Greenlight Press

Während die HYPERION sich auf der Suche nach dem verschollenen Außenteam macht, muss Lieutenant Commander Peter Task eine wichtige Entscheidung treffen, die ihm die kürzlich gewonnene Freiheit wieder nehmen könnte. Niemand an Bord ahnt, dass die Zeit gegen sie arbeitet.
Unterdessen bricht der Tachyonenschleier auch im Sol-System zusammen und Imperator Sjöberg erkennt entsetzt, was zwischenzeitlich geschehen ist. (Quelle Amazon 11.12.2019)

Details zum Buch:

Titel: Heliosphere 2265 Band 39 Das Erwachen
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 123 Seiten
Erscheinungsdatum: 19 Oktober 2016

Cover:

Auch dieses Cover gefällt mir sehr gut und passt auch perfekt zum Inhalt des Buches. Deutlich sticht hier ein Planet hervor, von dem wir schon viel gehört haben. Na eine Ahnung? 😀

Meine Meinung:

Ich kann euch nicht einmal ansatzweise beschreiben, wie ich mich fühle. Denn wir merken immer mehr, dass der Kampf um Alzir näher rückt. Es herrscht in der Allianz ein Zusammenhalt wie man ihn sich von Anfang an gewünscht hat. Doch nichts destotrotz habe ich des Öfteren die Luft angehalten, denn die Spannung nahm auch in diesem Band kein Ende. Mal davon abgesehen, dass ein gewisser Tachyonenschleier dazu beiträgt, dass man liebend gerne die Beine in die Hand nimmt, denn eines ist klar, der Tachyonenschleier wird fallen.

Glaubt mir ich war den Nerven nahe, als ich mit der Crew mitten im Geschehen steckte. Sehr interessant, aber auch sehr emotional waren die Begebenheiten rund um Peter Task. Dieser Charakter ist mir sehr ans Herz gewachsen und mir fiel es schwer zu glauben was geschehen sollte. Die Erinnerungen von Task waren sehr faszinierend, denn diese beschreiben wie er sich damals nach der Infizierung des Erios Virus gefühlt hat. Auch lernen wir aus seiner Sicht seinen Wertegang näher kennen, was mich äußerst zum schmunzeln brachte, wenn man bedenkt wo alle nun stehen. Man spürt deutlich, dass sich JEDER der Hyperion Crew verändert hat, aber man merkt auch, die Familiäre Atmosphäre. 

Vor dem Ende? Nun, dass würde man glauben, wenn man Das Ende dieses Bandes gelesen hat, aber Nein. Ein Anfang von etwas, dass hoffentlich bald vernichtet wird.

Denn nun müssen wir alle den Kampf gegen die Ash Gul Kon aufnehmen und hoffen, dass diese verdammten Skorpione Sjörberg vorher einen Besuch abstatten und ihm den A***** ähm…ja, ihr merkt ich kann diesen Kerl nicht ausstehen, auch wenn sein Charakter als Imperator echt gut gelungen ist, bin ich froh wenn er fällt. Und ich hoffe das dies ziemlich unsanft geschieht !!!

5 von 5 Ash Gul Kon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s