Rezension zu Das Erbe der Macht Band 22: Königsblut von Andreas Suchanek

Auch dieser Band beinhaltet eine Menge Spannung, die in jedem der beiden Handlungsstränge immer weiter ansteigt. Das Ende war wieder ein absolut fieser Cliffhanger, denn ich will wissen wie es weitergeht !

Inhaltsangabe:

erbe der Macht Band 22
© Greenlight Press

Mit einem alten Ritual aus der Bibliothek von Jules Verne wollen die Freunde Chloe von dem Pakt des falschen Glücks befreien. Doch ist das überhaupt noch möglich?
Gleichzeitig macht Tomoe sich auf die Suche nach dem ersten Orakel von Camelot.
(Quelle Amazon 08.01.20)

Meine Meinung:

Auch in diesem Band entführt Andreas Suchanek uns als Leser in seine Welt der Magier und hinterlässt mit seinem lockeren bildhaften Schreibstil ein Gefühl des nach Hause kommens.

Es gibt zwei sehr geniale Handlungsstränge, die für den Verlauf der Geschichte sehr wichtig sind. Einer von ihnen ist der, der Unsterblichen Tomoe. Dieser hat mir persönlich sehr sehr gut gefallen, denn wir lernen etwas mehr von ihr kennen und von ihrer Begleitung. Was mich sehr oft zum schmunzeln brachte, denn die beiden sind ziemlich verschieden. Die Spannung stieg von Seite zu Seite immer mehr an und der Ausgang dieser Suche hat mich absolut schockiert, denn im Moment sieht es alles andere als Gut für alle aus.

Der zweite ist der von Chloe und ihren Freunden, die versuchen sie mit Hilfe eines etwas „anderen“ Psychologen zurück zu führen zu der Chloe, die alle schrecklich vermissen. Die Idee war wahnsinnig gut und hat mir eine wunderschöne Lesezeit gebracht und mich am Ende jedoch sehr schockiert hat, denn ich dachte eigentlich, dass am Ende alles gut gehen würde…
Warum ich das Glaubte und warum ich so schockiert war, dass müsst ihr selbst lesen, aber eines kann ich euch sagen, der Autor hat wieder einen typischen „Suchanek“ Cliffhanger abgezogen.

Ich denke das sagt schon alles oder? Wie weit würdet ihr gehen um eure Freundin aus dem „falschen“ Glück zu befreien?

Wir erhalten ein paar wenige Antworten auf die vielen Fragen, was aber der Geschichte nicht schadet, ganz im Gegenteil die Spannung und die Frage nach dem „WIE und WANN und WARUM“ wird immer präsenter. Denn ich bin mir sicher, dass Andreas Suchanek uns mit einem Knall überraschen wird.


Zum Cover muss ich gestehen, dass es mir dieses mal nicht so gefällt. Es ist wirklich das erste mal das mir ein Cover vom Erbe der Macht nicht zusagt. Nichts desto trotz zeigt es alles um was es im Buch geht, auch wenn es etwas zu viel des Guten ist.

5 von 5 Sternen*****

Das Buch wurde von mir vorab gelesen, dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!

Andere Blogger Meinungen

The Librarian and her Books – ***** (externer Link)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s