Rezension zu Edingaard Band 1: Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler

Wow. Eine wahnsinnig tolle Geschichte mit einer faszinierenden und wunderschön ausgearbeiteten Welt. Ich war von Anfang an gefesselt und mir fiel es sehr schwer von der Geschichte abzulassen. Die Charaktere sind zu Beginn noch sehr schwierig einzuschätzen, was aber meiner Meinung nach von der Autorin gewünscht ist. Denn es kommen noch ganz viele Überraschungen (Entwicklungen & Wendungen usw.), die es wirklich in sich haben.

Inhaltsangabe:

Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?“ – Julien

© Elvira Zeißler

Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte – auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert.
Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und grausame Kreaturen schon auf sie lauern.
Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt.

Meine Meinung:

Wie ihr oben schon lesen könnt, bin ich absolut begeistert von diesem Fantasy Auftakt. Die ersten Seiten flossen gerade zu dahin und mir fiel gar nicht auf, dass ich schon 4 Kapitel gelesen habe. Elvira Zeißler hat es geschafft mich sofort in ihren Bann zu ziehen, dies war nicht nur dem leichten Schreibstil zu verdanken, sondern auch den Charakteren und der Welt die die Autorin erschaffen hat.

Wir fallen sozusagen gleich mitten in die Geschichte, was aber keinesfalls störend ist. Cassy folgt ihrem Herzen und begibt sich auf eine Reise in eine Welt, in der alles so viel gefährlicher und so viel mehr ist, als man zunächst glauben mag.

Cassy ist die Hauptprotagonistin, die zwar einen leicht naiven Eindruck macht zu Beginn, sich aber im Laufe des Buches wahnsinnig gut weiter entwickelt hat. Ich liebe es bei der Entwicklung der Charaktere sozusagen „hautnah“ dabei zu sein. Unter anderem muss ich hier ganz deutlich ein Lob aussprechen, denn nicht nur Cassy sondern auch die Wesen in Edingaard sind so traumhaft erklärt, dass man alle nur in Herz schließen kann.

Jedoch muss ich auch kurz anmerken, dass ich Anfangs von Cassy und Julien etwas genervt war, denn sie war mir in dieser Situation sehr naiv, auch wenn man bedenkt, dass dieser Mann in ihren Augen, ihr „Traummann“ ist. Doch es hat sich alles ziemlich zügig in eine sehr gute Richtung entwickelt, denn die Geschichte fing regelrecht zu Leben an, was mich absolut umgehauen hat.

Die Spannung steigert sich von Kapitel zu Kapitel, denn die Gute Cassy muss so einiges mit machen. Manchmal habe ich schon gedacht:“Ohje, jetzt bricht sie zusammen.“ Aber ich wurde immer wieder aufs Neue überrascht. Ich konnte und wollte nicht aufhören zu lesen.

Für mich ganz klar eine wunderschöne Reise in eine Welt in der Träume so viel mehr sind als sie am Anfang den Anschein haben. Denn kann man seinen Träumen trauen? Oder läuft man Gefahr sich durch diese selbst zu verlieren ? Was würdet ihr für den Mann tun, den ihr so sehr liebt und nur von ihm träumt?

5 von 5 Sterne *****

4 Antworten auf „Rezension zu Edingaard Band 1: Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s