Rezension zu Wenn die Seele zerbricht Band 2: Splintered Souls von Gwendolyn A. Wynter

In diesem Band habe ich mich wieder schnell in die Geschichte eingelebt, allerdings gab es hier für mich das ein oder andere was mir den Lesespaß etwas genommen hat.

Inhaltsangabe:

wenn die seele
© Gwendolyn A Winter

Die Probleme der Zwillingsschwestern werden nicht weniger, als mit Stellas plötzlichem Verschwinden klar wird, dass sie beide Ghenda sind. Als sie durch einen Zufall gemeinsam wandern, behalten sie ihre Erinnerungen. Während sie noch damit beschäftigt sind, den Grund dafür herauszufinden, leidet Luna darunter, dass Ro’esan weiterhin in Semwin ihren Seelengefährten sieht. Doch es deutet immer mehr darauf hin, dass irgendetwas daran nicht stimmt. Semwins Zustand verschlechtert sich von Besuch zu Besuch und sie beschließen, eine weitere Reise zum Seelenwald auf sich zu nehmen, um die Wahrheit herauszufinden.

Was, wenn das Schicksal erst dann richtig zuschlägt?

Was, wenn eine zersplitterte Seele erneut zerbricht?

Was, wenn Schicksale über die Grenzen der Welten hinaus untrennbar verwoben sind?

Meine Meinung:

Während in Band 1 die Reise zum Seelenwald und somit der Fokus auf Luna lag, rückt nun ihre Zwillingsschwester Stella etwas mehr ins Rampenlicht. Denn für sie ist das wandern in die andere Welt noch neu.

Schnell wird klar, dass Stella weiter in die Sache, rund um das Schicksal, verstrickt ist. Ich muss gestehen, ich habe es geahnt als sie das Wandern begonnen hat. Trotzdem war es schön den Ausgang dieser Geschichte mitzuerleben.

Dieser Part ging mir persönlich etwas zu schnell, was aber wieder einmal meine Persönliche Meinung ist. Dennoch war es schön Stella und Semwin etwas näher kennen zu lernen, denn das ist der Autorin sehr gut gelungen.

Luna und Ro’esan kommen auch in diesem Band nicht zu kurz, ganz im Gegenteil es zieht sich mit den beiden über die Hälfte des Buches. Ich mag beide Charaktere wahnsinnig gerne und auch die Spannung zwischen den beiden, die in Band 1 geschürt wird ist in Band 2 vertreten. Aber hier muss ich sagen fand ich es teilweise wirklich sehr ermüdend und es hat mich genervt. Nicht nur einmal wollte ich die beiden durchschütteln, denn ich konnte es nicht nachvollziehen welche Sturrköpfe aus ihnen geworden sind.

Auch ein Schicksalschlag kommt auf die Zwillinge zu, der für meinen Geschmack nicht wirklich rein gepasst hat. Somit hat sich die Mitte des Buches sehr langatmig gestaltet.

Das Ende hat mir dann doch wieder gut gefallen, auch wenn ich hier mehr über das „danach“ erfahren hätte. Auch das Sored, der doch der beste Freund des Prinzen war, nicht mehr richtig vorkam fand ich sehr schade.

Und trotzdem kann ich sagen, das Buch ist eine schöne Fantasy Liebesgeschichte die ich gerne beendet habe. Auch wenn es sich für mich seeeehr gezogen hat…

Von mir bekommt diese Fortsetzung sehr gute,

3 von 5 Sternen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s