Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 1 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Wow. Was für eine tolle Geschichte. Ich habe es in den Abendstunden gehört als ich mit meinem Hund unterwegs war und mich des öfteren umgeblickt. Tolle düstere Stimmung und ein Sprecher bei dem man das Gefühl hat als wäre er selbst Benedikt.

Inhaltsangabe:


©2014 Tristan Fiedler (P)2015 Hörbuchmanufaktur Berlin

Ein Gemälde aus dem Keller seines verstorbenen Vaters lässt Benedikt keine Ruhe. Das Motiv, ein großes Anwesen irgendwo in den Bergen, scheint sich nachts zu verändern. Nach Einbruch der Dunkelheit glaubt Benedikt, in einem der Fenster des Hauses eine Gestalt zu erkennen. Doch tagsüber ist das Fenster leer…

Um dem Geheimnis des Bildes auf die Spur zu kommen, reist Benedikt in den Heimatort seines Vaters, ein kleines Dorf in Tschechien. Die Anwohner scheinen ihn erwartet zu haben und verweisen ihn auf ein altes Anwesen, das noch im Besitz seiner Familie ist. Benedikt erkennt in dem Haus jenes vom Gemälde wieder. Auf der Suche nach Hinweisen durchstöbert Benedikt das alte Gemäuer. Zusammen mit einem stummen Mädchen, das Benedikt im Ort kennenlernt, entschlüsselt er alte Aufschriebe seines Vaters. Nach und nach kommt er dabei der Vergangenheit seines Vaters auf die Spur, die für ihn immer ein Buch mit sieben Siegeln war.

Teil 1 von der vierteiligen Reihe.

Meine Meinung zur Geschichte:

Jetzt mal vorweg, wer bitte kann bei diesem Klappentext nein sagen? Vor allem wenn er eine Hörprobe des Sprechers Florian Hoffmann bekommen hat? Niemand. So wurde ganz schnell klar, dass ich dieses Hörbuch hören muss und das habe ich getan.

Es fiel mir sehr leicht in die Geschichte hinein zu kommen, denn der Autor hat einen leichten und flüssigen Schriebstil. Mir fiel es sehr leicht mir das gelesene bildlich vorzustellen.

Zu Beginn konnte ich den Hauptprotagonisten Benedikt nicht richtig einschätzen. Denn er wirkte kalt und unnahbar. Doch umso weiter die Geschichte voranging wurde er mir immer sympathischer. Sagen wir mal so, ich konnte seine Gefühle nun besser verstehen.

Die düstere und mystische Stimmung, die ab einem gewissen Punkt deutlich spürbar ist hat mich gefesselt. Beim Gassi gehen mit meinem Hund merkte ich wie ich meine Schritte beschleunigte und immer wieder über meine Schulter sah.

Das mysteriöse Bild das Benedikt gefunden hat,worauf ein Anwesen zu sehen ist hat mich sofort fasziniert. Die darauffolgenden Informationen und Hinweise was das Bild anging ließen mich nicht mehr los. Ich war Feuer und Flamme mit ihm alles zu erkunden und nach Antworten zu suchen. Die Spannung steigerte sich von Minute zu Minute.

Meine Meinung zum Sprecher:

Ich habe es nicht geglaubt, aber Florian Hoffmann hat mich eines besseren belehrt. Er hat mit seiner unglaublichen Stimme die Emotionen und die spannenden Momente so perfekt gesprochen, dass ich nicht anders konnte als fasziniert weiter zu hören. Denn man hatte das Gefühl als würde Benedikt selbst sprechen.

5 von 5 Sternen

☆☆☆☆☆

Meinungen anderer Blogger:

The Librarian and her Books – ☆☆☆☆☆

Rezensionen zu weiteren Bänden:

Teil 1 – hier

Teil 2

Teil 3 – folgt

Teil 4 – folgt

Eine Antwort auf „Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 1 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s