Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 2 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Eine unfassbar spannende Geschichte, die eine gruselige Atmosphäre zaubert. Zu Beginn dachte ich wirklich nicht das es so gut sein würde. Aber das ist es. Ich freue mich auf Teil 3.

Inhaltsangabe:


©2014 Tristan Fiedler (P)2015 Hörbuchmanufaktur Berlin

Ein Gemälde aus dem Keller seines verstorbenen Vaters lässt Benedikt keine Ruhe. Das Motiv, ein großes Anwesen irgendwo in den Bergen, scheint sich nachts zu verändern. Nach Einbruch der Dunkelheit glaubt Benedikt, in einem der Fenster des Hauses eine Gestalt zu erkennen. Doch tagsüber ist das Fenster leer…

Um dem Geheimnis des Bildes auf die Spur zu kommen, reist Benedikt in den Heimatort seines Vaters, ein kleines Dorf in Tschechien. Die Anwohner scheinen ihn erwartet zu haben und verweisen ihn auf ein altes Anwesen, das noch im Besitz seiner Familie ist. Benedikt erkennt in dem Haus jenes vom Gemälde wieder.

Auf der Suche nach Hinweisen durchstöbert Benedikt das alte Gemäuer. Zusammen mit einem stummen Mädchen, das Benedikt im Ort kennenlernt, entschlüsselt er alte Aufschriebe seines Vaters. Nach und nach kommt er dabei der Vergangenheit seines Vaters auf die Spur, die für ihn immer ein Buch mit sieben Siegeln war.

Teil 2 der vierteiligen Reihe.

Meine Meinung zur Geschichte:

Ich hab mich wahnsinnig gefreut weiter zu hören, denn nachdem spannenden und gruseligen ersten Teil war ich voller Vorfreude. Und es ging spannend weiter. Tristan Fiedler hat auch hier wieder mit seinem bildhaften und leichten Schreibstil überzeugt.

Es war für mich so, als ob ich nicht aufgehört hätte. Was auch in gewisser Weise stimmt, denn ich muss gestehen ich bin leicht süchtig nach der Geschichte. Denn Benedikt macht nun auch immer mehr Entdeckungen und wir sind hautnah dabei wenn er das Haus erkundet. Was für einige gruselige Momente führt. Auch im Dorf bekommt er immer mehr Informationen, die bei mir für Gänsehautfeeling gesorgt haben.

Auch der sonst so harte Benedikt fängt an sich zu verändert. Er gibt uns immer wieder Einblick in seine Gefühlswelt. Immer wieder kamen neue Infos dazu und am Ende war klar, dass gleich der nächste Teil gehört wird.

Meine Meinung zum Sprecher:

Genau wie in Teil 1 hat mich Florian Hoffmann absolut umgehauen. Die Gefühle die er beim Lesen rüber bringt lassen mich von Anfang bis Ende alles genießen.

Meinungen anderer Blogger:

The Librarian and her Books ☆☆☆☆☆


Rezensionen zu anderem Bänden:

Teil 1

Teil 2 – hier

Teil 3 – folgt

Teil 4 – folgt

Eine Antwort auf „Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 2 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s