Rezension zu Das Geheimnis von Seynford Hall von Tanja Bern

Eine schöne Geschichte über eine vergangene Liebe und eine die noch ihren Anfang bekommt. Das Geheimnis von Seynford ist aufregend, dramatisch und traurig zugleich. Bist du bereit Sam zu helfen ?

Inhaltsangabe:

© Tanja Bern

Ein Familiengeheimnis in Cornwall

Als Samantha einen förmlichen Brief erhält, der sie in den Süden Englands zitiert, denkt sie zuerst an einen Scherz. Was will eine adlige Familie aus Cornwall von ihr? Doch die Neugierde siegt. Auf dem Weg nach Seynford Hall begegnet Samantha Dave, aber das Treffen läuft mehr als unglücklich, und sie setzt ihre Reise schnell wieder fort. Wenig später steht sie dann endlich Adalind Seynford gegenüber. Die ältere Dame scheint nichts von dem ominösen Anwaltsbrief zu wissen und verweist den ungebetenen Gast unfreundlich des Hauses.

Es scheint sich alles gegen sie verschworen zu haben. Bis Mrs Seynford plötzlich in ihrer Pension auftaucht und ihr ein Geheimnis anvertraut, das Samantha zutiefst erschüttert. Doch was ist damals wirklich geschehen? Bei der Suche nach Antworten trifft Samantha Dave wieder, der mehr damit zu tun hat, als sie ahnt …

Meine Meinung:

Erst mal vorweg, dieses Buch ist das zweite was ich von der Autorin gelesen habe. Heimliche Nähe habe ich damals ebenso schnell verschlungen wie dieses. Auch wenn es noch kleine Schwächen gibt und die Handlung ab einem gewissen Punkt vorhersehbar war hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Mal ganz zu schweigen von den Tränen die ich vergossen habe. Denn Tanja Bern hat es geschafft die Geschichte von Adalind Seynford authentisch rüber zu bringen. Ich konnte den Schmerz und die Trauer die sie gefühlt hatte deutlich spüren. Warum wieso weshalb müsst ihr natürlich selbst lesen, denn das Geheimnis sollte jeder für sich selbst lüften.

Ich war zutiefst schockiert über das Verhalten und die Ereignisse die sich im Laufe der Geschichte gelüftet haben. Wie konnte man so etwas einem Menschen nur antun? Das ist grausam!

Sam ist eine der Hauptfiguren, die mir persönlich wahnsinnig gut gefallen hat. Sie ist eine liebenswerte junge Frau, die sich mit zwei Jobs über Wasser hält. Als sie dann plötzlich einen Brief erhält verändert sich alles für sie. Nicht nur weil sie etwas erfährt von dem sie glaubte nicht mehr zu haben, sondern sie lernt auch jemanden kennen. Doch hier muss ich deutlich sagen, jeder der glaubt einen typischen Liebesroman hier zu lesen wird enttäuscht. Ich fand es super, dass die Liebesgeschichte nicht im Mittelpunkt stand. Der Fokus liegt klar auf dem „Geheimnis“ und einer vergangenen Liebe. Und genau das hat mir super gefallen. Ich konnte von Anfang bis Ende mitfiebern. Das Ende war ein schöner runder Abschluss. Jedoch hätte es mich nach dem gelüfteten Geheimnisses gefreut mehr über Sam und Dave zu lesen. Dennoch…eine schöne Geschichte in die man gerne abtaucht. Der Schreibstil der Autorin war bildhaft und leicht zu lesen. Man konnte sich alles super vorstellen.

Von mir gibt es,

 

Bewertung: 4 von 5.

4 von 5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s