Rezension zu die Totenbändiger Band 16: Samhain von Nadine Erdmann

Was für ein grandioses Finale der 2. Staffel. Nadine Erdmann hat gezeigt was sie alles kann. Von Spannung, Nervenkitzel bis hin zu den Heart-warming Momenten war alles dabei. Ich freue mich auf die nächsten Bände!!!

© Greenlight Press

Meine Meinung:

Wow. Ich bin sehr begeistert von diesem Staffelfinale. Wer bis hierhin die Bände verfolgt hat weiß, das ich die Totenbändiger und die Bücher der Autorin liebe. Doch dieses Finale hat mich sprachlos gemacht. Es war gepaart mit Spannung, Nervenkitzel und mit der perfekten Balance an Heart-warming Momenten.

In diesem Band steht die Befreiung der Kids in der dritten unheiligen Nacht an oberster Stelle und ob die Hunts und ihre Freunde das schaffen, dass müsst ihr schon selbst heraus finden. Ich sag nur soviel…ihr werdet begeistert sein und euer Kindle nicht mehr aus der Hand legen können. Fragt nicht wie ich oft ich gegen meine Türrahmen gerannt bin weil ich mich einfach nicht von der Geschichte los eisen konnte. Aber die 3 unheilige Nacht hat es sowas von in sich.

Auch Cam rückt immer mit in den Fokus da er selbst vor 13 Jahren ein solches Erlebnis wie die kleinen erlebt hat. Auch hier waren die Momente in denen Cam damit konfrontiert wurde sehr emotional und hat mir die ein oder andere Träne gekostet. Auch Matt und Gabe spielen in diesem Band eine große Rolle. Auch hier war es sehr emotional. Das Ende sorgt für eine absolute Überraschung über die ich mich sehr gefreut habe.

Der Schreibstil von Nadine Erdmann ist auch hier einmalig, bildgewaltig und leicht zu lesen. Für mich ist es genau das was mich an ihren Büchern fesselt. Natürlich gehört da auch die Geschichte selbst dazu, aber wenn die Autorin dich allein mit ihrem Stil in eine andere Welt befördert hat sie ALLES richtig gemacht.

Ich freue mich wahnsinnig auf die weiteren Bände und hoffe das die ein oder anderen Bösen Mitstreiter eine gehörig auf den Deckel bekommen *Böse guck und grins*

Ganz klare,

5 von 5 Sternen

☆☆☆☆☆


Inhaltsangabe:

Samhain rückt unaufhaltsam näher und damit auch die dritte Unheilige Nacht. Wird Cam an seinem Entschluss festhalten und das dritte Geminus-Ritual vollziehen?
Außerdem bereiten die Hunts gemeinsam mit ihren Verbündeten einen Schlag gegen Carlton vor. Doch werden sie ihn wirklich aufhalten können? Oder wird Carlton sich mit seinem Ritual die Mittel beschaffen, um die Macht in London endgültig an sich zu reißen?

☆Dieses Buch wurde von mir vorab gelesen. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst☆

2 Antworten auf „Rezension zu die Totenbändiger Band 16: Samhain von Nadine Erdmann

  1. Hallo Steffi,
    ich kann dir da nur zustimmen: es war ein absolut großartiges Staffelfinale mit einer gelungenen Mischung der unterschiedlichen Elemente, die im Verlauf der Serie immer wieder eine Rolle spielen! 🙂
    Gegen Türrahmen bin ich zwar nicht gelaufen, weil ich meinen Laptop beim Testlesen nicht mit mir mitgeschleppt habe, aber ansonsten hätte das sehr gut passieren können 😀
    Ich freu mich schon jetzt sehr auf die dritte Staffel! 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s