Rezension zu Frost & Payne Band 13 : Das Neue Land

„Dieser Band hat mich wieder von Anfang an in die Steampunk Welt von Frost & Payne geführt und mir gezeigt wie sehr ich die Serie vermisst habe. Seit bereit für den Beginn einer Suche…eine Suche nach Annabella. Wie weit würdet ihr gehen um euer eigenes Kind zu retten?“


Fakten zum Buch:

Titel: Frost & Payne „Das neue Land“
Autorin: Luzia Pfyl
Erscheinungsdatum: 07. Mai 2019

Inhaltsangabe:

51-voa3jkal4416888649226270971.jpg
© Luzia Pfyl

Nervenaufreibende Monate liegen hinter der ehemaligen Diebin Lydia Frost und ihrem Partner, dem Ex-Pinkerton Jackson Payne. Das Geheimnis um Frosts mechanisches Herz und ihre mysteriöse Vergangenheit ist gelüftet. Ihr Peiniger Dr. Grimm ist tot und Lord Greyson, der die Macht über London ergreifen wollte, sitzt im Gefängnis.
Ruhe kehrt allerdings nicht ein. Ein neuer Hinweis auf den Verbleib von Paynes verschwundener Tochter rückt Amerika in den Fokus. Frost beschließt, ihre Agentur in London zu schließen und in New Orleans wieder zu eröffnen, denn sie hat Payne versprochen, ihm bei der Suche nach Annabella zu helfen.
Doch der Neuanfang gestaltet sich nicht so einfach wie gedacht. Bei einem Zwischenhalt in New York, Paynes alter Heimat, gerät das Team ins Netz der Pinkertons. Frost muss sich auf einen Handel mit zwielichtigen Gestalten einlassen, um Payne zu retten.

„Rezension zu Frost & Payne Band 13 : Das Neue Land“ weiterlesen

Rezension zu In der Obhut des Teufels: Novelle – Der Kutscher und das Taunuswalder Waisenhaus – Dimitrios Zafiris

Fazit:

„Für mich war es wirklich etwas Neues, dennoch war es sehr spannend und die düstere fast „märchenhafte“ Stimmung bleibt bis zum Schluss erhalten. Es war anders, aber Dimitrios Zafiris hat es geschafft, dass ich das Kindle nicht mehr aus der Hand legen konnte. Trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten hat mich die Geschichte rund um Adalbert und Amelie in eine Welt eintauchen lassen in der man erst einen Ausweg findet, wenn man den letzten Atemzug nimmt.“

Fakten zum Buch:

Titel: In der Obhut des Teufels: Novelle – Der Kutscher und das Taunuswalder Waisenhaus
Autor: Dimitrios Zafiris
Seitenanzahl: 151
Erscheinungsdatum: 18.04.2019

Inhaltsangabe:

Wann immer Kinder tödlich verunglücken, birgt der Kutscher des Taunuswaldes ihre Leiber und legt sie der Waisenmutter Amelie vor die Tür. Die Kinder dürfen leben, sofern sie dem Teufel dienen.

in der obhut
© Dimitrios Zafiris

Als der Anwalt Adalbert in seinem Herrn und Gönner den leibhaftigen Teufel zu erkennen glaubt, kehrt er zu dem Ort seiner Kindheit zurück. Jahre später schreibt er in dem verlassenen Waisenhaus seine Memoiren nieder. Er schildert ein Leben voller Fehlentscheidungen und Reue, das geprägt war von einer Frage: Wer war der geheimnisvolle Kutscher, welcher Adalbert zum Waisenhaus brachte, als er hätte sterben sollen? „Rezension zu In der Obhut des Teufels: Novelle – Der Kutscher und das Taunuswalder Waisenhaus – Dimitrios Zafiris“ weiterlesen

Rezension zu Das Erbe der Macht (Staffel 2) Band 18: Blutnacht – Andreas Suchanek

„Ich war geschockt, fassungslos und so unglaublich fasziniert…Das Ende hat mich sprachlos zurück gelassen. Kurz gesagt, ich war mit den Nerven am Ende, aber unglaublich begeistert das ich diesen Band sogar am nächsten morgen noch gefeiert habe!!!“


Fakten zum Buch:
Titel: Erbe der Macht Blutnacht
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 127 Seiten
Format: E-Book

** Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst! **

Inhaltsangabe:.

blutnacht
© Andreas Suchanek

Die Mauern wanken.
Bran lässt die Maske fallen und zerstört aus der Mitte heraus die Gesellschaft der Magier. Nicht einmal die Unsterblichen scheinen diesem Gegner gewachsen zu sein.
Während der Kampf tobt, erreicht Alex jenen Ort, an dem er die letzte Wahrheit über den alten Pakt erfährt. Mit allen Konsequenzen.
„Rezension zu Das Erbe der Macht (Staffel 2) Band 18: Blutnacht – Andreas Suchanek“ weiterlesen

Rezension zu „Hinter zerbrochenem Glas“ – Josie Charles

received_4062840768624937687658298321564656.jpeg
© Josie Charles

Mein Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte zweier Menschen, die durch das Schicksal auf zauberhafte Weise miteinander verbunden sind. Für jeden der eine Mischung aus „echter und glaubhafter“ Liebe haben und dazu noch unter Spannung das „Familiengeheimnis“ lüften möchte, ist hier genau richtig. Denn oft kommt die „wahre“ Liebe, wenn man am wenigsten damit rechnet….

Inhaltsangabe:

41js4asnmql5706027929210803361.jpg
© Josie Charles

Eine Hafenstadt voller Geheimnisse.
Ein Haus, umgeben von Glühwürmchen.
Und eine Liebe, die vom Schicksal vorherbestimmt scheint …

Juliet
Mit meinen reichen Eltern lebe ich in den Hügeln von Bar Harbor und habe alles, was man sich wünschen kann. Doch ein zerspringender Spiegel ändert alles. Das Klirren löst Erinnerungen an ein Leben in mir aus, das nicht meines sein kann. Meine Familie verheimlicht mir etwas und ich weiß, wo ich die Wahrheit herausfinden kann – im alten Haus an der Livingston Road.

Cayden
Ausgerechnet Juliet steht vor meiner Tür. Sie will sich hier umsehen. Was hat sie nach all den Jahren hergeführt? Verflucht, sie ist so schön geworden, dass ich mich ihr kaum entziehen kann. Aber ich muss – denn von allen Frauen der Welt ist sie die Einzige, die für mich tabu ist.

„Rezension zu „Hinter zerbrochenem Glas“ – Josie Charles“ weiterlesen

Rezension zu „Schwert & Meister“ Band 1 MERVARON- Florian Clever

Mein Fazit:

Ein toller Auftakt für die 6-teilige Reihe, in der die Spannung in jedem Kapitel immer weiter anstieg. Ich war fassungslos, ergriffen und einfach überwältigt von der Idee rund um den Glauben MEVERONS… ich bin gespannt wie es weitergehen wird. Absolute Leseempfehlung!

Inhaltsangabe:

Schwert und meister
© Florian Clever

Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter.

Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt. „Rezension zu „Schwert & Meister“ Band 1 MERVARON- Florian Clever“ weiterlesen

Rezension zu Heliosphere 2265 Band 34 „Infiltration“ – Andreas Suchanek

Mein Fazit:

„Ich konnte mein Kindle nicht aus der Hand legen, was mir eine sichtlich kurze Nacht bescherte…ABER es war jede Stunde wert. Denn um die Ikone aus den Klauen des Imperiums zu befreien kommt es auf jede Sekunde an!“


Infos zum Buch / Autor:

Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook

Inhaltsangabe:

band 34
© Andreas Suchanek

Gemeinsam mit den befreundeten Völkern plant Captain Noriko Ishida das Unmögliche. Sie wollen Alpha Centauri infiltrieren und Commodore Jayden Cross befreien. Die Zeit drängt, denn in einem aufsehenerregenden Schauprozess soll er hingerichtet werden. Freunde, Verbündete, Menschen und außerirdische Alliierte müssen zusammenstehen, als der Kampf um einen Mann entbrennt, der längst zum Symbol der Republik geworden ist.

Cover:

Mädels, mal unter uns, dass Cover ist mega heiß *lach* – mal davon abgesehen, das die Umstände die zu dem armen Jayden in der Kapsel führen – alles andere als gut sind, ist es absolut genial gelungen. Es zeigt uns einen stolzen Commodore, für den dennoch jeder Ausweg zwecklos wirkt. Dennoch zeigt sein Blick, dass er immer noch dem Imperium trotzt.

Meine Meinung:

In diesem Teil liegt der Hauptkern in der Rettung von Commodore Cross. Daher werde ich meine Rezension ziemlich kurz halten, denn sonst würde ich euch den Spaß und die Spannung an diesem Band nehmen. 

Ich sag nur soviel, ihr werdet hier an eure Grenzen kommen und jedes Wort gerade zu aufsaugen. Ich war von Anfang an gepackt von der Rettung, die durch Ishida und ihrer Crew, sowie den „neuen“ Freunden durchgeführt wird. Ich konnte mein Kindle nicht aus der Hand legen, was mir eine sichtlich kurze Nacht bescherte…ABER es war jede Stunde wert.

Die Spannung hat mich bis zum Ende gepackt und dann kam endlich ein kurzes Aufatmen….aber gleichzeitig war ich auch sehr bestürzt, denn die Ereignisse nehmen einfach kein Ende. Es rollen neue Steine ins Spiel und geben der Ganzen Geschichte noch einen besonderen Special Effekt! Ihr wollt wissen was genau ich meine? Nun, da gibt es für euch nur eine Möglichkeit. LEST und begebt euch mit der Hyperion auf ein Abenteuer das euch nicht nur einmal nach Luft schnappen lässt!

Wer diese Serie noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen!

5 von 5 Sternen *****


Ich bin bei dieser Serie auf dem aktuellsten  Stand, da ich diese vor meinem Blog schon gelesen habe. Ich werde sie aber nach und nach für euch rezensieren. Habt also Verständnis, dass dies etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Zyklus 3
Band 25: Die alte Macht
Band 26: Wir sind Legende
Band 27: Der letzte Gefangene
Band 28: Nemesis
Band 29: Projekt Northstar
Band 30: Aus dem Schatten… // ZYKLUSHALBZEIT
Band 31: … In das Licht
Band 32: In der dunkelsten Stunde
Band 33: Lebenzeichen
Band 34: hier
Band 35: Einheit
Band 36: Ash’Gul’Kon“ – „Der letzte Blick zurück“

Das Marsprojekt läuft parallel zum 3 Zyklus. Zwischen Band 25 und 36 bitte lesen, damit ihr auf dem laufenden bleibt!

Das Marsprojekt:

Band 1: Verloren
Band 2: Todeszone Terra
Band 3: Das KAREI-Protokoll
Band 4: Wiederauferstehung
Band 5: Prototyp
Band 6: Vollendung

Rezension zu Heliosphere 2265 Band 33 „Lebenszeichen“ – Andreas Suchanek

Mein Fazit:
„Ein toller Band, der einen in Erinnerungen ruft, wie wichtig Freundschaft in aussichtslosen Situationen sein kann! Ich ziehe meinen Hut vor deinem Können und hoffe auf ein gutes Ende! Freue mich auf Band 34“


Infos zum Buch / Autor:

Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erhältliche Formate: EBook

Inhaltsangabe:

band 33
© Andreas Suchanek

Commodore Jayden Cross wird nach Alpha Centauri gebracht, wo ihn einSchauprozesserwartet. Captain Ishida bleibt nicht viel Zeit, um alte Freunde um sich zu vereinen und einen Rettungsplan zu ersinnen. Dabei wird vor allem Commodore Hawking zu einem ernsten Problem. Unterdessen verhandeln die Völker der Milchstraße auf der NOVA-Station über eine interstellare Allianz. Aber es sieht schlecht aus, werden die Bemühungen doch von Alexis Cross immer wieder aufs Neue torpediert! „Rezension zu Heliosphere 2265 Band 33 „Lebenszeichen“ – Andreas Suchanek“ weiterlesen