Rezension zu Das Magische Mondlicht Band 1 – Ann W. Rea

Eine stimmige Geschichte mit EINER Message, die deutlicher nicht sein kann. Glücklich sein, kann man sich mit keinem Geld der Welt erkaufen…Nein, man kann es nur mit den richtigen Menschen erleben, die man liebt!


** Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst! **

Fakten zum Buch

Titel: Magische Mondlicht
Autorin: Ann W. Rea
Seitenanzahl: 423 Seiten

Inhaltsangabe:

Die Sehnsucht, die in seinen Augen lag, war größer und mächtiger als alles andere, was ich jemals gesehen hatte.»Sag mir, dass du diese weißen Hexen weder sehen noch hören kannst«, murmelte er. Sein Blick glitt über meinen Körper, als würde er ihn zum ersten Mal sehen.

41ZQRDrokYL._SX326_BO1,204,203,200_
©Steffisbooksensations / Ann W. Re

Aufgewachsen in der Hamburger Oberschicht, reist die junge Grafikerin Ambrosia nach dem Tod ihrer Mutter nach Südtirol. In den Bergen wird sie mit einer Welt konfrontiert, die geprägt ist von göttlichen Sagen und den Schutzgeistern der Natur. Der Mythos der saligen Frauen ist hier genauso präsent wie die Legende des wilden Mannes. Es sind nicht nur die tanzenden Feuer in den magischen Vollmondnächten, die Ambrosias Herz zum Glühen bringen. Gio, der Enkel des ortsansässigen Apothekers, hat eine ebenso mystische Familiengeschichte wie sie. Aber Vorsicht: In seinen enzianblauen Augen brennt eine Glut, die gleichermaßen verführerisch wie lebensgefährlich ist.

„Rezension zu Das Magische Mondlicht Band 1 – Ann W. Rea“ weiterlesen