Rezension zu Die Totenbändiger Band 9: Geminus Obscurus von Nadine Erdmann

Wow. Was für eine perfekte Mischung aus Action und Informationshappen. Nadine Erdmann überrascht mit einigen Wendungen die man so nicht erwartet hat. Gegen Ende war ich einfach nur sprachlos und freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band.

Inhaltsangabe:

©Nadine Erdmann

Der Auftakt zur 2. Staffel.

Nach dem Fund der unheilvollen Inschrift im Opferraum des alten Herrenhauses setzen die Hunts alles daran, mehr über die Sekte und den geheimnisvollen geminus obscurus herauszufinden. Hilfe erhoffen sie sich dabei von einem Universitätsprofessor, der sich auf die Geschichte der Totenbändiger spezialisiert hat. Welche Antworten wird Doktor Winkler ihnen zu dem dunklen Zwilling liefern können?
Cam muss sich außerdem mit seinen stärker gewordenen Kräften auseinandersetzten. Doch was, wenn noch viel mehr in ihm steckt? Etwas, worüber er nicht die geringste Kontrolle hat? (QUELLE: AMAZON)

„Rezension zu Die Totenbändiger Band 9: Geminus Obscurus von Nadine Erdmann“ weiterlesen

Rezension zu Die Princton Reihe Band 5: Icefall & Lavacake von Josie Charles

Eine wunderschöne eisige Liebesgeschichte, die jedes Herz zum schmelzen bringt. Josie Charles schafft abermals mit ihrer gefühlvollen Geschichte mich träumen zu lassen.

Inhaltsangabe:

©Josie Charles

Als einzige Frau in einer Männermannschaft mitmachen? Das kommt für Serena gar nicht infrage. Die wagemutige Ice-Cross-Downhill-Fahrerin ist eine Einzelgängerin und hat keine Lust auf ein Team aus hormongesteuerten Barbaren auf zwei Kufen. Da hat sie die Rechnung allerdings ohne Tailor gemacht. Der Star der PRINCETON ICEFALLS ist ein langjähriger Freund ihres Bruders und soll eigentlich nur ein Auge auf Studienneuling Serena haben, doch er hat andere Pläne. Anstatt auf sie aufzupassen, möchte er sich lieber mit ihr ins Abenteuer stürzen. Anfangs bleibt Serena standhaft, aber dann fängt ihr Herz Feuer …

When love is hot like lava – it melts the ice.

„Rezension zu Die Princton Reihe Band 5: Icefall & Lavacake von Josie Charles“ weiterlesen

Blogtour|| Die Totenbändiger || Kurz &Knapp || Staffel 1 – Band 8 Das Herrenhaus

Hey ihr Lieben,

Willkommen zurück, heute stelle ich euch Band 8 „Das Herrenhaus“ und somit das Staffelfinale der ersten Staffel der Totenbändiger vor. Nach diesem Band war ich einfach nur fertig mit der Welt. Denn hier passiert so viel, dass mir die Protagonistin unheimlich leid taten. Allen voran natürlich Cam…

Band 8 || Das Herrenhaus || Staffel 1

©Nadine Erdmann

Blaine einer meiner absolutes Hass Protagonisten nach seinem Vater Carlton treibt es wirklich aufs Äußerste. Er bringt Cam, durch ein Druckmittel dazu in die Akademie zu kommen und dort gegen eine Überzahl an Geister anzutreten. Ist die Entdeckung die er dort mit seinen Kräften macht gut oder schlecht?

In diesem finalen Band rollen einige Puzzelteile an ihren Ort und wir können mit Cam alles hautnah miterleben. Denn es werden wieder Leichen gefunden mit ausgeschnittenen Kehlen. Und zwar an dem Ort, der in Cam pure Angst auslöst….Was er genau erlebt und wie sehr es ihn oder besser gesagt auch den Leser mitgenommen hat, dass kann man sich vermutlich nur vorstellen wenn man Band 8 gelesen hat. Himmel, ich hatte so einen dicken Kloß im Hals.


Mein Herzchenaugen Moment:

Mein erster Herzchenaugen Moment war, als alle nach der Befreiung von Ella im Haus der Hunts sind und Ella diese Worte zu ihrem Bruder Gabriel sagte:“Mach keinen Mist, okay?“ murmelte sie an seine Brust. „Wir brauchen dich hier!“ Hach, da wird wieder klar wie stark der Zusammenhalt ist. Und welche wichtige Rolle der Große Bruder Gabriel spielt.

Und dann dieser Moment als Jules für Cam da ist. Er ihm halt gibt als sie über den dunklen Zwilling reden. Es war einfach ein schöner Moment, bei dem klar wurde, dass Jules alles für Cam tun würde. Aber auch das Band zwischen Gabe und Cam ist einfach schön und ich liebe es, wenn sich beide unterhalten und ich Teil davon sein darf.

Mein Hassmomente:

Mein erster Hass und ich bring dich zur Strecke Blick galt einzig und allein Blaine Carlton. Diesem absolut arroganten Schnösel hätte ich am liebsten mehr als einmal in den Allerwertesten getreten. Angefangen hat es mit der Entführung von Ella. Ich meine Hallo? Welcher normale Mensch entführt so einen süßen Sonnenschein *böse guck*. Die Befreiung war für mich absolut nervenaufreiben und ich hätte Blaine am liebsten mit 5 Wiedergängern in einen Bunker gesperrt *fies grins*.

Und dann der Moment in Kapitel 13, als Gabe und Co. zu dem Herrenhaus beordert wurden, wo Cam damals gefunden wurde. Das Grauen das sich dort befand hat mich einfach nur schaudern lassen. Wer tut so etwas und vor allem warum? Ich konnte mit Gabe richtig mitfühlen, dass es ihm sowas von gegen den Strich geht sich vorzustellen was Cam alles durchgemacht hat.

Emotionale Momente:

Ein für mich sehr trauriger/ emotionaler Moment war vor allem der, als Cam seine Erinnerungen an damals zurück bekommen hat und er seiner Familie alles erzählt.

Und dann gab es noch das letzte Kapitel. Himmel, ich war einfach hin und weg. Als Cam seiner Familie alles erzählt hat könnt ihr euch bestimmt vorstellen wie sehr ihn das mitgenommen hat. Er wollte dampf ablassen und sich ritzen, doch er lässt es zu, dass Jules ihm eine andere Möglichkeit zeigt um Dampf abzulassen. Und wenn man solche Worte hört, dann kann man sich ruhig darauf einlassen oder?


pos: 2805
„Granny hat neulich etwas ziemlich Cooles gesagt. Sie meinte, dass es vor allem darauf ankommt, wie die wichtigsten Menschen uns sehen. Und für keinen von uns hier bist du nur ein Experiment. Du bist ein Kämpfer und trotz allem, was du durchgemachen musstest, einer der warmherzigsten und einfühlsamsten Menschen, die ich kenne.“

Genauso sehe ich das auch!

Mein Gänsehaut Moment:

Und diesen Moment gab es. Und zwar als Cam das Herrenhaus betritt und seine Erinnerungen hervor kommen. Dieser Moment war so düster, traurig und schockierend, dass ich eine Gänsehaut beim lesen bekam. Kennt ihr das? Kennt ihr das wenn euch etwas so nah geht, dass ihr glaubt selbst ein Teil davon zu sein? Cam ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere und habe ihn gleich zu Beginn gemocht und verstanden. Seine Ängste die ihn umgaben und sein großes Herz, in dem so viel Liebe steckt. Ihn in diesem Moment so zu sehen hat mich heftig schlucken lassen. Denn alles was Cam verdient hat, ist die Wahrheit! Und so schrecklich es auch ist…er bekommt sie…zumindest zum Teil.


Der Blick hinter die Kulissen

Band 8
Finale! Es war echt ein seltsames Gefühl, den letzten Band der ersten Staffel in Angriff zu nehmen. Es war unfassbar cool, es bis hierhin geschafft zu haben, vor allem, weil das Feedback von euch so wahnsinnig positiv war. Gleichzeitig wächst damit aber natürlich auch der Druck, es jetzt im Staffelfinale bloß nicht zu vergeigen. Ich hab mich mega auf das Schreiben von Band 8 gefreut, weil da noch wahnsinnig viel passiert und es einige Antworten gibt, die ihr so vielleicht nicht unbedingt erwartet habt. Aber es war auch jede Menge ziemlich nervöses Magenflattern dabei. Was, wenn die Enthüllungen – und das, was sie für die zweite Staffel suggerieren, – bei euch nicht ankommen? Wenn euch nicht gefällt, wie die ein oder andere Figur sich entwickelt? Wenn euch nicht genug beantwortet wird oder euch die neuen Fragen, die sich aus den Antworten ergeben, nicht so wirklich interessieren, weil euch die Wendung, die die Geschichte nimmt, nicht gefällt?
Jaaa, ich grüble zu viel, weiß ich. Zum Glück kommt aber irgendwann immer der Punkt von „Sch*** drauf. Die Geschichte ist so in meinem Kopf, also schreib ich sie auch so, wie sie dir am besten gefällt und wie ich sie als Leserin lesen wollen würde.“ Und ich freue mich immer noch sehr, dass es genau so auch für euch gepasst hat.
Was vor dreizehn Jahren in der Nacht des Massakers mit Cam passiert ist und wer dahintersteckt, das habt ihr in der ersten Staffel erfahren. Was das für Cam bedeutet und was es mit geminus obscurus, dem geheimnisvollen dunklen Zwilling, auf sich hat, das könnt ihr in der zweiten Staffel herausfinden. Außerdem warten dort Connors Hintergrund, Gabriels Vorgeschichte, ein Trip nach Newfield und ein gefährlicher neuer Gegner auf euch. Und ganz ehrlich: Ich bin vor dem Start der zweiten Staffel genauso hibbelig wie bei der ersten, wie das alles bei euch so ankommen wird …

Schön das ihr bei der Blogtour mit dabei warst und ich hoffe wir konnten euch Staffel 1 noch etwas in Erinnerung rufen. Denn ab morgen beginnt die zweite Staffel der Totenbändiger.
Bist du bereit für die Wahrheit und für die zweite Staffel ? Lasst uns gemeinsam diesem dunklen Zwilling // Geminus Obscurus auf die Spur gehen.

22. Oktober Charaktervorstellung hier
23. Oktober Band 1 „Unheilige Zeiten“ bei Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten
24. Oktober Band 2 „Die Akademie“ bei Sarah von Cube Manga
25. Oktober Band 3 „Vollmondnächte“ bei Elena von Elenas ZeilenZauber
26. Oktober Band 4 „Feindschaften“ wieder hier🤗
27. Oktober Band 5 „Hinterhalt“ bei Sarah von Cube Manga
28. Oktober Band 6 „Unheilige Nacht“ bei Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten
29. Oktober Band 7 „Leichenfunde“ bei Dana Bambinis Bücherzauber
30. Oktober Band 8 „Herrenhaus“ uuuund wieder bei mir 😁
31. Oktober Band 9 „Geminus Obscurus“ Beginn der zweiten Staffel !!!!

Blogtour|| Die Totenbändiger Staffel 1 – Kurz & Knapp || Band 4 Feindschaften

Hallo ihr Lieben,

schön das ihr hier gefunden habt. Ich stelle euch heute Band 4 „Feindschaften“ von der ersten Staffel der Totenbändiger vor. Man bin ich aufgeregt, denn dieser Teil hat mich sichtlich mitgenommen und ist einer meiner Lieblingsbände. Warum, Wieso und weshalb werde ich euch nun erzählen. ACHTUNG nur weiterlesen wenn ihr Band 4 gelesen habt😁

„Blogtour|| Die Totenbändiger Staffel 1 – Kurz & Knapp || Band 4 Feindschaften“ weiterlesen

Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 3 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Eine geniale Fortsetzung in der die Spannung kein Ende findet. Gruselige Athmosphäre lassen einen das gehörte nicht so schnell vergessen.

Inhaltsangabe:

©2014 Tristan Fiedler (P)2017 Hörbuchmanufaktur Berlin

Ein Gemälde aus dem Nachlass seines verstorbenen Vaters lässt Benedikt keine Ruhe. Das Motiv, ein großes Anwesen irgendwo in den Bergen, scheint sich nachts zu verändern… Um dem Geheimnis des Bildes auf die Spur zu kommen, reist Benedikt in den Heimatort seines Vaters. Die Anwohner scheinen ihn erwartet zu haben und verweisen ihn auf ein altes Anwesen, das noch im Besitz seiner Familie ist. Benedikt erkennt in dem Haus jenes vom Gemälde wieder. Auf der Suche nach Hinweisen durchstöbert Benedikt das alte Gemäuer. Zusammen mit einem stummen Mädchen, das Benedikt im Ort kennenlernt, entschlossen er alte Aufschriebe seines Vaters. Nach und nach kommt er dabei der Vergangenheit seines Vaters auf die Spur, die für ihn immer ein Buch mit sieben Siegeln war. (QUELLE: AMAZON)

„Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 3 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann“ weiterlesen

Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 1 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann

Wow. Was für eine tolle Geschichte. Ich habe es in den Abendstunden gehört als ich mit meinem Hund unterwegs war und mich des öfteren umgeblickt. Tolle düstere Stimmung und ein Sprecher bei dem man das Gefühl hat als wäre er selbst Benedikt.

Inhaltsangabe:


©2014 Tristan Fiedler (P)2015 Hörbuchmanufaktur Berlin

Ein Gemälde aus dem Keller seines verstorbenen Vaters lässt Benedikt keine Ruhe. Das Motiv, ein großes Anwesen irgendwo in den Bergen, scheint sich nachts zu verändern. Nach Einbruch der Dunkelheit glaubt Benedikt, in einem der Fenster des Hauses eine Gestalt zu erkennen. Doch tagsüber ist das Fenster leer…

„Rezension zu [Hörbuch] Das dunkle Bild Teil 1 von Tristan Fiedler || gesprochen von Florian Hoffmann“ weiterlesen

Rezension zu Zimt und Sandelholz von Ewa A.

Schöner Einstieg und ein tollen Idee, jedoch hat es mich im Laufe der Geschichte immer weniger packen können. Die Liebeskomponente war für meinen Geschmack nicht so echt wie sie es sein sollte.

Inhaltsangabe:

Ewa A.

** Eine Liebe im Irrgarten düsterer Geheimnisse **

Kein Geld. Kein Dach über dem Kopf. Diese Umstände zwingen die frisch geschiedene Vivien mit ihrer Tochter in ihr altes Leben zurück. Dort erwartet sie aber nicht nur ihre Mutter, die sie mit Hass überschüttet, sondern auch der unverschämte, aber leider auch attraktive Lennhart, der sich rührend um die ältere Frau kümmert. Obwohl er Vivien mit vehementer Abneigung begegnet, knistert die Luft zwischen ihnen vom ersten Moment an.

Doch mit dem Einzug in das düstere Haus ihrer Mutter brechen auch Viviens alte Phobien und Alpträume wieder auf. Als diese von Mal zu Mal schlimmer werden und sie auch im Wachzustand von fürchterlichen Visionen heimgesucht wird, beginnt Vivien an ihrem Verstand zu zweifeln. Allmählich keimt ein schrecklicher Verdacht in ihr auf, weshalb ihre Mutter sie nicht lieben kann. Und ausgerechnet der Mann, der für sie nur Spott übrig hat, ahnt, was in ihr vorgeht.

„Rezension zu Zimt und Sandelholz von Ewa A.“ weiterlesen

Rezension zu Die Verbindung: Du kannst niemandem trauen von Cambria Brockmann

Eine Geschichte die mich zutiefst getroffen, aber auch von Anfang an mitgerissen hat. Die Autorin führt hier ein Thema auf, dass viel mehr Menschen ins Gedächtnis gerufen werden sollte.

Inhaltsangabe:

© Cambria Brockmann

An ihrem ersten Tag am Elite-College Hawthorne fragt sich Malin, ob sie hierhin gehört, ob sie hier Freunde finden wird. Doch schon bald ist sie Teil einer Clique um den charismatischen John und die beliebte Ruby. Dazu gehören außerdem Khaled, Johns Cousin Max und die Engländerin Gemma. Schnell werden sie zu einer eingeschworenen Gemeinschaft, teilen Hoffnungen, Ängste und dunkle Geheimnisse. Doch als Ruby und John sich verlieben, verschieben sich die Allianzen. Neid, Missgunst und tödlicher Hass erschüttern Malins Vertrauen und sie ist froh, dass der Abschlusstag näher rückt. Ein Tag jedoch, den einer von ihnen nicht überleben wird …

„Rezension zu Die Verbindung: Du kannst niemandem trauen von Cambria Brockmann“ weiterlesen

Rezension zu Die Chroniken der Seelenwächter Band 40: Luft von Nicole Böhm

Was für ein grandioses Finale. Ich hatte Gänsehaut und konnte das Kindle nicht mehr aus der Hand legen. Es passiert so viel, dass es mir schwer fiel die Seelenwächter aus meinem Kopf heraus zu bekommen. Geschweige denn mich von ihnen zu verabschieden. Aber, jeder Abschied ist ein Neuanfang, der einen immer gerne zurück blicken lässt.

© Nicole Böhm

Auf in den letzten Kampf. Die Seelenwächter müssen noch mal alles aufbringen, um sich Lilija und auch Jaydee entgegenzustellen, der mehr und mehr zu dem allmächtigen Wesen wird, in das Lilija ihn verwandeln wollte. Aber wird sie auch die Kontrolle über ihn behalten?
Traue mir zu, dass ich stärker bin als das, was in deinem Inneren wütet … Nie zuvor musste Jess sich derart beweisen. Was sie erwartet, trägt sie weit über ihre eigenen Grenzen hinaus. Verluste. Kämpfe. Tod. Das letzte Abenteuer der Seelenwächter hat begonnen.

„Rezension zu Die Chroniken der Seelenwächter Band 40: Luft von Nicole Böhm“ weiterlesen

Rezension zu Die Totenbändiger Band 8: Das Herrenhaus von Nadine Erdmann

Ein unglaublich intensives Finale, dass das ganze emotionale Empfinden des Lesers fordert. Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und war am Ende nur noch sprachlos.

Inhaltsangabe:

Das Finale der 1. Staffel.

©Nadine Erdmann

Blaine schmiedet einen teuflischen Plan, um Cam doch noch ins Trainingshaus der Akademie zu bekommen. Als Cam dort gegen die Geister antritt, macht er bezüglich seiner Kräfte eine unerwartete Entdeckung. Aber ist sie Segen oder Fluch?
Als dann plötzlich an einem altbekannten Ort erneut Leichen mit durchgeschnittenen Kehlen auftauchen, steht für Cam fest, dass er endlich seine Erinnerung an die Nacht des Massakers zurückerlangen muss. Koste es, was es wolle …

„Rezension zu Die Totenbändiger Band 8: Das Herrenhaus von Nadine Erdmann“ weiterlesen