Blogtour|| Die Totenbändiger || Kurz &Knapp || Staffel 1 – Band 8 Das Herrenhaus

Hey ihr Lieben,

Willkommen zurück, heute stelle ich euch Band 8 „Das Herrenhaus“ und somit das Staffelfinale der ersten Staffel der Totenbändiger vor. Nach diesem Band war ich einfach nur fertig mit der Welt. Denn hier passiert so viel, dass mir die Protagonistin unheimlich leid taten. Allen voran natürlich Cam…

Band 8 || Das Herrenhaus || Staffel 1

©Nadine Erdmann

Blaine einer meiner absolutes Hass Protagonisten nach seinem Vater Carlton treibt es wirklich aufs Äußerste. Er bringt Cam, durch ein Druckmittel dazu in die Akademie zu kommen und dort gegen eine Überzahl an Geister anzutreten. Ist die Entdeckung die er dort mit seinen Kräften macht gut oder schlecht?

In diesem finalen Band rollen einige Puzzelteile an ihren Ort und wir können mit Cam alles hautnah miterleben. Denn es werden wieder Leichen gefunden mit ausgeschnittenen Kehlen. Und zwar an dem Ort, der in Cam pure Angst auslöst….Was er genau erlebt und wie sehr es ihn oder besser gesagt auch den Leser mitgenommen hat, dass kann man sich vermutlich nur vorstellen wenn man Band 8 gelesen hat. Himmel, ich hatte so einen dicken Kloß im Hals.


Mein Herzchenaugen Moment:

Mein erster Herzchenaugen Moment war, als alle nach der Befreiung von Ella im Haus der Hunts sind und Ella diese Worte zu ihrem Bruder Gabriel sagte:“Mach keinen Mist, okay?“ murmelte sie an seine Brust. „Wir brauchen dich hier!“ Hach, da wird wieder klar wie stark der Zusammenhalt ist. Und welche wichtige Rolle der Große Bruder Gabriel spielt.

Und dann dieser Moment als Jules für Cam da ist. Er ihm halt gibt als sie über den dunklen Zwilling reden. Es war einfach ein schöner Moment, bei dem klar wurde, dass Jules alles für Cam tun würde. Aber auch das Band zwischen Gabe und Cam ist einfach schön und ich liebe es, wenn sich beide unterhalten und ich Teil davon sein darf.

Mein Hassmomente:

Mein erster Hass und ich bring dich zur Strecke Blick galt einzig und allein Blaine Carlton. Diesem absolut arroganten Schnösel hätte ich am liebsten mehr als einmal in den Allerwertesten getreten. Angefangen hat es mit der Entführung von Ella. Ich meine Hallo? Welcher normale Mensch entführt so einen süßen Sonnenschein *böse guck*. Die Befreiung war für mich absolut nervenaufreiben und ich hätte Blaine am liebsten mit 5 Wiedergängern in einen Bunker gesperrt *fies grins*.

Und dann der Moment in Kapitel 13, als Gabe und Co. zu dem Herrenhaus beordert wurden, wo Cam damals gefunden wurde. Das Grauen das sich dort befand hat mich einfach nur schaudern lassen. Wer tut so etwas und vor allem warum? Ich konnte mit Gabe richtig mitfühlen, dass es ihm sowas von gegen den Strich geht sich vorzustellen was Cam alles durchgemacht hat.

Emotionale Momente:

Ein für mich sehr trauriger/ emotionaler Moment war vor allem der, als Cam seine Erinnerungen an damals zurück bekommen hat und er seiner Familie alles erzählt.

Und dann gab es noch das letzte Kapitel. Himmel, ich war einfach hin und weg. Als Cam seiner Familie alles erzählt hat könnt ihr euch bestimmt vorstellen wie sehr ihn das mitgenommen hat. Er wollte dampf ablassen und sich ritzen, doch er lässt es zu, dass Jules ihm eine andere Möglichkeit zeigt um Dampf abzulassen. Und wenn man solche Worte hört, dann kann man sich ruhig darauf einlassen oder?


pos: 2805
„Granny hat neulich etwas ziemlich Cooles gesagt. Sie meinte, dass es vor allem darauf ankommt, wie die wichtigsten Menschen uns sehen. Und für keinen von uns hier bist du nur ein Experiment. Du bist ein Kämpfer und trotz allem, was du durchgemachen musstest, einer der warmherzigsten und einfühlsamsten Menschen, die ich kenne.“

Genauso sehe ich das auch!

Mein Gänsehaut Moment:

Und diesen Moment gab es. Und zwar als Cam das Herrenhaus betritt und seine Erinnerungen hervor kommen. Dieser Moment war so düster, traurig und schockierend, dass ich eine Gänsehaut beim lesen bekam. Kennt ihr das? Kennt ihr das wenn euch etwas so nah geht, dass ihr glaubt selbst ein Teil davon zu sein? Cam ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere und habe ihn gleich zu Beginn gemocht und verstanden. Seine Ängste die ihn umgaben und sein großes Herz, in dem so viel Liebe steckt. Ihn in diesem Moment so zu sehen hat mich heftig schlucken lassen. Denn alles was Cam verdient hat, ist die Wahrheit! Und so schrecklich es auch ist…er bekommt sie…zumindest zum Teil.


Der Blick hinter die Kulissen

Band 8
Finale! Es war echt ein seltsames Gefühl, den letzten Band der ersten Staffel in Angriff zu nehmen. Es war unfassbar cool, es bis hierhin geschafft zu haben, vor allem, weil das Feedback von euch so wahnsinnig positiv war. Gleichzeitig wächst damit aber natürlich auch der Druck, es jetzt im Staffelfinale bloß nicht zu vergeigen. Ich hab mich mega auf das Schreiben von Band 8 gefreut, weil da noch wahnsinnig viel passiert und es einige Antworten gibt, die ihr so vielleicht nicht unbedingt erwartet habt. Aber es war auch jede Menge ziemlich nervöses Magenflattern dabei. Was, wenn die Enthüllungen – und das, was sie für die zweite Staffel suggerieren, – bei euch nicht ankommen? Wenn euch nicht gefällt, wie die ein oder andere Figur sich entwickelt? Wenn euch nicht genug beantwortet wird oder euch die neuen Fragen, die sich aus den Antworten ergeben, nicht so wirklich interessieren, weil euch die Wendung, die die Geschichte nimmt, nicht gefällt?
Jaaa, ich grüble zu viel, weiß ich. Zum Glück kommt aber irgendwann immer der Punkt von „Sch*** drauf. Die Geschichte ist so in meinem Kopf, also schreib ich sie auch so, wie sie dir am besten gefällt und wie ich sie als Leserin lesen wollen würde.“ Und ich freue mich immer noch sehr, dass es genau so auch für euch gepasst hat.
Was vor dreizehn Jahren in der Nacht des Massakers mit Cam passiert ist und wer dahintersteckt, das habt ihr in der ersten Staffel erfahren. Was das für Cam bedeutet und was es mit geminus obscurus, dem geheimnisvollen dunklen Zwilling, auf sich hat, das könnt ihr in der zweiten Staffel herausfinden. Außerdem warten dort Connors Hintergrund, Gabriels Vorgeschichte, ein Trip nach Newfield und ein gefährlicher neuer Gegner auf euch. Und ganz ehrlich: Ich bin vor dem Start der zweiten Staffel genauso hibbelig wie bei der ersten, wie das alles bei euch so ankommen wird …

Schön das ihr bei der Blogtour mit dabei warst und ich hoffe wir konnten euch Staffel 1 noch etwas in Erinnerung rufen. Denn ab morgen beginnt die zweite Staffel der Totenbändiger.
Bist du bereit für die Wahrheit und für die zweite Staffel ? Lasst uns gemeinsam diesem dunklen Zwilling // Geminus Obscurus auf die Spur gehen.

22. Oktober Charaktervorstellung hier
23. Oktober Band 1 „Unheilige Zeiten“ bei Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten
24. Oktober Band 2 „Die Akademie“ bei Sarah von Cube Manga
25. Oktober Band 3 „Vollmondnächte“ bei Elena von Elenas ZeilenZauber
26. Oktober Band 4 „Feindschaften“ wieder hier🤗
27. Oktober Band 5 „Hinterhalt“ bei Sarah von Cube Manga
28. Oktober Band 6 „Unheilige Nacht“ bei Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten
29. Oktober Band 7 „Leichenfunde“ bei Dana Bambinis Bücherzauber
30. Oktober Band 8 „Herrenhaus“ uuuund wieder bei mir 😁
31. Oktober Band 9 „Geminus Obscurus“ Beginn der zweiten Staffel !!!!

Rezension zu Das Erbe der Macht Band 24: Schattenkrieg von Andreas Suchanek

Was für für ein spannendes und episches Finale. Fragen werden beantwortet die einem schon lange im Kopf rum geschwirrt sind. Neue werden für die nächste Staffel gestellt. Ich war einfach nur noch sprachlos, entsetzt und mehr als nur überrascht.

Inhaltsangabe:

Das Finale der 2. Staffel.

erbe der macht 24
© Andreas Suchanek

Die Vernichtung der Essenzstäbe sorgt überall auf der Welt für verletzte und tote Magier. Gleichzeitig leitet Merlin die Umsetzung eines lange gehegten Planes ein, in dem das Seelenmosaik eine tragende Rolle spielt.
Die Monolith-Reisenden erhalten überraschende Neuigkeiten und müssen gemeinsam mit den letzten Kämpfern der Zuflucht das Böse aufhalten. (QUELLE: Amazon 14.05.2020) „Rezension zu Das Erbe der Macht Band 24: Schattenkrieg von Andreas Suchanek“ weiterlesen