HIT DELETE – Ein Brief von Trace

Ein Brief von Trace an Dich

„Vielleicht können wir irgendwann gemeinsam fliegen und einfach frei sein…“



wp-image8241775487423077261.jpg
© Nina Hirschlehner

Liebe Chloe,

Es gibt so vieles was ich dir so gerne noch sagen würde, mich aber leider nicht traue. Denn trotz meines doch eher düsteren Erscheinungsbildes bin ich doch innerlich sehr zerbrechlich, auch wenn du das nie aus meinem Munde hören wirst.

Ich bin nicht hierher gekommen um Freundschaften zu schließen oder mich zu verlieben. Ich bin hier um zu vergessen…doch als ich dich das erste mal sah, wusste ich das uns beide etwas verbindet. Etwas, das man nicht einfach mit Worten klären kann. Sei mir nicht böse, aber als ich dich dort im Auto so starr vor Angst sah, hat sich etwas in mir geregt, ein Gefühl das ich schon lange nicht mehr an mich heran gelassen habe.

Und als ich dich dann in der Schule noch einmal gesehen habe, so verletzlich, Naiv und doch mit so einer Stärke im Blick, da konnte ich nicht anders. Ich habe mir geschworen herauszufinden was dein Geheimnis ist.

Vielleicht können wir beide eines Tages unsere Vergangenheit hinter uns lassen und endlich der Zukunft entdecken blicken. Und wer weiß, vielleicht findest du den Brief irgendwann, dann sei dir gewiss, dass alles was ich hier geschrieben habe ernst gemeint und ich jeden Moment und jede Sekunde mit dir genossen habe.

Soll ich dir noch sagen, welcher Moment der schönste für mich war? Ja, das möchtest du sicher wissen, ich weiß doch wie romantisch Mädchen veranlagt sind. 🙂

Der schönste Moment, war der, als ich dich zum Ball abgeholt habe. Du denkst dir wahrscheinlich jetzt, ja, dass war auch mein schönster Augenblick und das glaube ich dir sogar, aber für mich war es alles, denn ich habe mich endlich wieder „normal“ gefühlt. Alles was mich so sehr beschäftigte und mich dazu zwang abzuhauen, hat mich an jenem Tag nicht interessiert. An diesem Tag konnte ich endlich vergessen.

Wie du vor mir standest in diesem wunderschönen Kleid und deinen strahlenden Augen, dass werde ich niemals vergessen. Niemals!!!

Denn an diesem Tag habe ich mich hoffnungslos in dich verliebt. Vielleicht schaffe ich es eines Tages die Dämonen die mich so sehr plagen mit dir zu teilen, denn ich weiß das du es verstehen würdest, aber würdest du mir dann auch dein Herz öffnen?

Ich weiß es nicht, aber eines weiß ich. Chloe, du hast mir wahnsinnig gut getan.

Danke das du immer versucht hast mich vor dummen Situationen zu bewahren, aber leider weißt du genauso sehr wie ich, dass ich nicht einfach los lassen kann, doch genau wegen dir werde ich es versuchen. Ich werde kämpfen, bis mein Kampf gegen meine inneren Dämonen ausgefochten sind und ich endlich wieder leben kann. Wer weiß, vielleicht sogar mit dir. Das würde mir gefallen.

In Liebe,

Trace



51O8yE2OqRL
© Nina Hirschlehner