Rezension zu Die Totenbändiger Band 9: Geminus Obscurus von Nadine Erdmann

Wow. Was für eine perfekte Mischung aus Action und Informationshappen. Nadine Erdmann überrascht mit einigen Wendungen die man so nicht erwartet hat. Gegen Ende war ich einfach nur sprachlos und freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band.

Inhaltsangabe:

©Greenlight Press / Nadine Erdmann

Der Auftakt zur 2. Staffel.

Nach dem Fund der unheilvollen Inschrift im Opferraum des alten Herrenhauses setzen die Hunts alles daran, mehr über die Sekte und den geheimnisvollen geminus obscurus herauszufinden. Hilfe erhoffen sie sich dabei von einem Universitätsprofessor, der sich auf die Geschichte der Totenbändiger spezialisiert hat. Welche Antworten wird Doktor Winkler ihnen zu dem dunklen Zwilling liefern können?
Cam muss sich außerdem mit seinen stärker gewordenen Kräften auseinandersetzten. Doch was, wenn noch viel mehr in ihm steckt? Etwas, worüber er nicht die geringste Kontrolle hat? (QUELLE: AMAZON)

Meine Meinung:

Was für ein toller Einstieg in die zweite Staffel der Totenbändiger. Und absolut verdient. Ich liebe die Serie einfach. Es ist ein so schönes Gefühl in Die Welt der Totenbändiger einzutauchen. Es ist immer ein Gefühl des nach Hause kommens.

Vor allem die Beziehung zwischen Cam und Jules gefällt mir sehr gut, da es für mich absolut wichtig war das diese beiden Menschen zusammen kommen. Ich weiß nicht warum, aber für das was Cam alles durchgemacht hat und immer noch tut ist Jules das beste was ihm passieren konnte. Und das hat Cam verdient.

Neue Hinweise bringen wieder neue Fragen zum Vorschein….Nadine Erdmann weiß einfach was sie tut 😉 Die Geschichte hat mich wieder von Anfang an gefesselt und mir fiel es schwer mich auf den Alltag zu konzentrieren. Zu Beginn bekommen wir auch einen Rückblick auf Conners Vergangenheit die mir sehr gut gefallen hat.

Eine gelungene Mischung aus Action, Informationen und Gefühlen gibt der Geschichte den perfekten Kick. Gegen Ende gibt es einige Entwicklungen die neugierig auf den nächsten Band machen. HEILIGER BIM BAM, da hat sich die Autorin aber einiges geleistet.

Die Entwicklung der Protagonisten hat mir auch sehr gut gefallen, denn es wird schnell klar das sie durch das erlebte gewachsen sind. Vor allem Cam hat mich charakterlich total überrascht. Ich freue mich auf den nächsten Band.

Von mir ganz klare,

5 von 5 Ghulen 😉

☆☆☆☆☆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s