Süßes nix Saures – Leckeres aus Ellas Backstube

© Nadine Erdmann / alle weiteren ©Bilder sind von mir selbst gemacht, Steffis BookSensations

Huhuuu ihr Lieben, ich freu mich so das ihr heute hier her gefunden habt. Diejenigen die mich noch nicht kennen, denen stelle ich mich natürlich noch gerne vor. Mein Name ist Ella, Ella Hunt. Ich bin in meiner Familie der Sonnenschein und ich habe so ziemlich immer gute Laune. Verstehen einige nicht, aaaaber ich lebe nach dem Motto:“Du musst jeden Tag mit einem Lächeln beginnen!“ Und glaubt mir das klappt 😀 Heute backe ich mit euch Butterplätzchen und es kommen unsere Lieblingsausstechförmchen mit darin vor. Mittelfingerkekse sind wahnsinnig beliebt bei uns, wenn man mal einen schlechten Tag hat. *grins* Aber auch Kaktuskekse werden bei uns sehr gern gegessen. Geister und Fledermausausstechförmchen habe ich mir heute ausgesucht, weil ja bald Halloween ist. Oh ich freu mich schon soo, mit euch zusammen zu backen, also legen wir los…

1. Schritt: Zutaten Ellas Butterplätzchen für jede Gelegenheit 😀

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter (kalt)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (klein oder mittelgroß)

Zum Verzieren:

  • 1 Päckchen Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • Wasser (um eine cremige Masse zu bekommen)

Das Mehl einfach in eine Schüssel geben. Dann mit den Fingern, die ihr euch natürlich vorher gewaschen habt *lach*, eine Mulde machen. In dieser gebt ihr dann die 100 g Puderzucker und das Päckchen Vanillezucker.

Anschließend ebenfalls in die Mulde das Ei reinschlagen. 😀

Die Butter zerkleinern und um die Mulde verteilen. Die Butter sollte kalt sein, da der Teig sonst zu weich wird. Wenn euch das aber passiert und die Butter oder Rama ist auf Zimmertemperatur ist das natürlich auch kein Problem. Lasst den Teig dann einfach einen Tag im Kühlschrank ;D

Dann könnt ihr beginnen mit eurem Knethaken oder per Hand den Teig zu bearbeiten. Und das macht ihr so lange bis es ein glatter Teig wird.

Dann einfach den Teig in Folie packen, aber da Cam mir heute anstatt Frischhaltefolie Alufolie mitgebracht hat musste ich mit dieser hier vorlieb nehmen. Normal mag ich die gar nicht. Wenn ihr den Teig zugedeckt habt, dann kommt er fr 30 Minuten in den Kühlschrank.

Nach 30 Minuten könnt ihr den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und von der Frischhaltefolie/ Alufolie *zu Cam schiel* befreien. Bestäubt eure Arbeitsfläche ordentlich mit Mehl, dann kann das ausrollen beginnen.

Ich unterteile den Teig immer in zwei Hälften so tue ich mir beim ausrollen leichter. 😀

Guckt 😀 Ist er nicht cool? Ich liebe unser Mittelfingerausstechförmchen. *lach*

Hihi, die sehen doch richtig genial aus oder? 😀 Lasst die Bilder nur nicht Granny sehen *lach*.

OMG wie kommt das Bild hier rein *zu Jaz guck* Diese grinst nur und sucht das weite. 😀

Ah, das ist schon viel besser 😀 Also ihr bekommt drei Bleche aus dem Teig, ich hab mir noch etwas Teig aufgehoben, da ich diese mit T….*Hand vor den Mund halt*

„Ach verdammt ich sollte wohl jetzt lieber den Mund halten! Immerhin ist dies eine Spoilerfreie Backstunde!“

Und hier hab ich euch mal ein Blech zusammen gemacht, wie ich meine Gruselkekse, Mittelfingerkekse und meine Kaktuskekse gerne verziere 😀

Dazu benötigt ihr:

  • 1 Päckchen Puderzucker, dieses schüttet ihr komplett in eine kleine Schüssel.
  • 1 Zitrone, diese drückt ihr aus und gebt den ausgepressten Saft zum Puderzucker.
  • Wasser ( kalt), dieses gebt ihr nach Gefühl sehr vorsichtig zu eurer Puderzucker -Zitronen Mischung und verrührt es. Dabei sollte ein zähflüssige Guss entstehen. Wenn es euch zu flüssig wird, dann gebt einfach noch etwas Puderzucker mit dazu.
  • Jetzt könnt ihr loslegen. Dieser Guss ist übrigens eine super Grundlage damit eure Zuckeraugen, Zuckerperlen oder andere Deko besonders gut hält🍪.
  • Natürlich könnt ihr auch ganz normalen Schokoladenguss nehmen🍫.

Und? War gar nicht so schwer oder? Ich bring die Plätzchen jetzt zu meiner Familie. Lasset die Rauptierfütterung beginnen *lach*.

War schön das ihr mit dabei wart. Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder. Und fals ihr meine Familie noch nicht kennt, dann würde ich sagen wird es langsam mal Zeit das ihr unsere coole Truppe kennen lernt.

Bis bald, eure Ella 🙂 *hektisch Wink*

PS: Achso, bevor ich es vergesse. Vergesst nicht die Gewinnspielfragen zu beantworten.


Frage zur Teilnahme am Gewinnspiel:

Was ist eurer Lieblingsbackrezept für die kalte Jahreszeit? 😀


Seit morgen mit dabei, wenn die dritte Staffel der Totenbändiger weiter geht. Seit ihr schon gespannt darauf? 😀

Ps: Denkt dran die Fragen auf den jeweiligen Blogs zu beantworten um bei dem Gewinnspiel teilnehmen zu können 🙂

Außerdem gibt es Band 1 der Serie derzeit KOSTENLOS und Band 2 könnt ihr beim Greenlight Press Verlag und der Autorin, Nadine Erdmann, gewinnen.

Gewinnspiel & Teilnahmebedingungen:

Was gibt es zu gewinnen? Ein Print vom ersten Sammelband der Totenbändiger. Wenn gewünscht auch signiert.

Kommentiert auf den Blogs der Gastgeberinnen unter den Beiträgen zur Blogtour. Für jeden Kommentar bekommt ihr ein Los. Ihr könnt also über die gesamte Woche mehrere Lose sammeln, um eure Gewinnchance zu erhöhen. Es zählt aber immer nur ein Kommentar pro Tag .

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen könnt ihr vom 23.10. mit Tourstart um 7.00 Uhr bis zum 31.10.2021 um 20.00 Uhr auf allen Blogs
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern.
Der/die Gewinner*in wird nach dem Teilnahmeschluss unter allen Teilnehmenden ausgelost.
Am Montag, 1.11.2021, wird der/die Gewinner*in auf allen teilnehmenden Blogs bekanntgegeben. Die Teilnehmenden erklären sich damit einverstanden, im Gewinnfall öffentlich auf den Blogs genannt zu werden. Die Gewinner/innen haben im Anschluss zwei Tage Zeit, ihre Adresse bei einem der Blogs per E-Mail mitzuteilen. Andernfalls wird der Gewinn neu verlost.
Die Adressermittlung erfolgt nur für den Versand und wird dafür an die Autorin weitergegeben. Die Adresse wird nach dem Versand gelöscht.
Versand innerhalb Deutschlands, nach Österreich und in die Schweiz. Für einen Verlust auf dem Versandweg wird keine Haftung übernommen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
______

Blogtour Fahrplan:

  • 23.10. – Die Totenbändiger für Neueinsteiger*innen – Elenas Zeilenzauber
  • Highlights aus Staffel 1 (für Einsteiger) – hier 😀
  • Highlights aus Staffel 2 (Nur für erfahrene Geisterjäger*innen – Bücher-Seiten zu anderen Welten
  • 24.10. Einfach mal lauschen – Die Hörbücher der Totenbändiger – Bambinis Bücherzauber
  • 25.10. Wissenswertes über das geisterhafte London: Das Setting – Elenas Zeilenzauber
  • 26.10. Lieblingsyoungsters: Cam & Jules – bei mir 😀
  • 27.10. Lieblingsgeisterjäger: Matt & Gabriel – Bambinis Bücherzauber
  • 28.10. Ein Herz für die Antagonisten – Bücher-Seiten zu anderen Welten
  • 29.10. Versuch dein Glück! Ein Gewinnspiel für Neueinsteiger*innen und erfahrene Geisterjäger*innen – Nadine Erdmann
  • 30.10. Süßes nix Saures – Leckeres aus Ellas Backstube – ebenfalls bei mir 😀
  • Start der dritten Staffel der Totenbändiger!!!!

11 Antworten auf „Süßes nix Saures – Leckeres aus Ellas Backstube

  1. Hallo liebe Steffi bzw.Miss Ella

    hihi…genau eine Frage nach meinem Geschmack, denn ich liebe Backen…coole Ausstechform…im Übrigen augenzwickern..
    Meine etwas ungewöhnliche Ausstechform ist in Form eines aufgeschlagenen Buches……

    Mein Lieblingsrezept gerade für Herbst/Winter-Zeit ist …fränkisches Apfelbrot..
    Am Vortag:
    3-4 Äpfel kleinschneiden und mit etwas 3-4 Eßl. Zucker vermischen..100 gr. Rosinen mit Apfelsaft bedecken/mischen..beides über Nacht ziehen lassen.

    Nächster Tag: jetzt alles gemeinsam in eine große Schüssel…dazu
    1Eßl. Zimt…1/2 Packung Lebkuchengewürz..1 Eßl. Kakao zum Backen, bitte .
    300gr. Mehl 1 Päckchen Backpulver. Mit den Händen mischen….gibt dann fränkisch…Blaatzen..
    etwas klebrige Teigbrocken…
    Kastenform einfetten..zusätzlich noch ein paar Semmelbrösel in der Form verteilen…klebt nicht an.
    175 Grad..ca. 1 Stunde Backzeit…Rosinen dürfen nicht verbrennen.
    Immer wieder mal schauen…Nadelprobe machen…

    Alle Angaben sind meine eigene Mischung…etwas Übungssache…
    der Teig muss auf alle Fälle dunkel sein/werden ..und wird durch die Rosinen auch locker/weich.

    Gutes Gelingen..LG..Karin..

    Gefällt 1 Person

  2. Das klingt so lecker! Reichst du mir zum Frühstück auch noch ein paar Kekse rüber oder sind die schon alle?

    Mein Lieblingsrezept ist ein Schokokuchenrezept, dass fast nur aus Schokolade und Zucker besteht 😂 dementsprechend lecker schmeckt es dann auch! Allerdings erfordert der Kuchen einiges an können und geht bei mir noch regelmäßig schief. (Dann wird er einfach nicht fest und sieht nicht sehr appetitlich aus – für Mutige schmeckt er dann aber trotzdem).
    Muss gleich mal gucken, ob ich das Rezept noch online finde.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s